Zum ersten Mal vernehmungsfähig

Drama in Gern: Das sagt der Tatverdächtige

München - Gut zweieinhalb Wochen nach der Beziehungstat in Gern ist der Tatverdächtige jetzt vernehmungsfähig.

Der 42-Jährige wird verdächtigt, am 13. April in der gemeinsamen Wohnung in der Klugstraße in Gern seine Ehefrau umgebracht zu haben. Anschließend wollte er sich das Leben nehmen und sprang aus dem Fenster. Der Mann überlebte schwer verletzt. Die Polizei geht von einem Beziehungsdrama aus.

Der Mann kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus und musste zunächst in ein künstliches Koma versetzt werden. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Der konnte aber bislang nicht eröffnet werden, weil der Tatverdächtige nicht ansprechbar war.

Am Montag hat sich jetzt der Gesundheitszustand des 42-Jährigen soweit verbesserte, dass er ansprechbar war. Daher wurde er von den Beamten der Mordkommission München im Krankenhaus verhaftet.

Bei seiner ersten Vernehmung machte er zur Tat vor seinem Suizidversuch Erinnerungslücken geltend. Am heutigen Dienstag wird der Haftbefehl vom zuständigen Ermittlungsrichter eröffnet. Er muss weiterhin im Krankenhaus behandelt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Bilder: Tödliches Ehe-Drama in Gern

my/pm

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei

Meistgelesene Artikel

Anklage gegen Scheren-Mann eingereicht

München - Auch fast sieben Monate, nachdem Polizisten in der Isarvorstadt nahe des Arbeitsamtes einen verwirrt wirkenden Mann angeschossen haben, ist laut …
Anklage gegen Scheren-Mann eingereicht

Kurioser Diebstahl: Wer klaute uns den Eintopf?

München - Sie wollte mit ihrem Eintopf den Kollegen eine Freude machen. Da der Kühlschrank im Büro aber zu klein war, stellte Bärbel Schweikle ihr Gekochtes auf die …
Kurioser Diebstahl: Wer klaute uns den Eintopf?

Das Münchner Rathaus wird runderneuert

München - Das Rathaus hat 150 Jahre auf dem Buckel und im Krieg einiges aufs Dach bekommen. Die letzte Sanierung fand 1970 bis 1984 statt. Nun soll das Gebäude …
Das Münchner Rathaus wird runderneuert

Halbzeit: Das sind die Trends auf dem Christkindlmarkt

München - Nach 15 Tagen zieht die Stadt München eine erste Bilanz vom Christkindlmarkt. Es sieht nach einem normalen Jahr aus. Interessant ist aber ein Trend für dieses …
Halbzeit: Das sind die Trends auf dem Christkindlmarkt

Kommentare