Ermittlungserfolg für die Polizei

Mann beraubt und verprügelt: Polizei schnappt Täter

München - Weil sein Opfer kein Geld dabei hatte, verprügelte ein Räuber einen 22-jährigen Eritreer und ging mit einem Holzteil auf ihn los. Die Polizei konnte den Täter ermitteln. 

Es handelt sich dabei um einen 23-jährigen malischen Staatsangehörigen. Die Beamten waren am Dienstag gegen 04.00 Uhr in die Luitpoldstraße gerufen worden. Dort trafen sie auf den 22-jährigen Eritreer, der stark blutete. Der alkoholisierte Mann konnte den Beamten erklären, dass jemand Geld von ihm gefordert hatte.

Auf seine Antwort, dass er kein Geld habe, wurde er von dem Räuber mit Fäusten und dem Knie niedergeschlagen. Danach habe der Täter noch mit einem Holzteil auf ihn eingeschlagen. Erst, als ein Wachmann des Elisenhofs dazu kam, ließ der Angreifer von seinem Opfer ab und flüchtete. Zivilbeamte ermittelten den 23-Jährigen als Tatverdächtigen. Dieser wurde festgenommen und am Freitag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

mm

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern</center>

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas

Meistgelesene Artikel

Dieses Foto aus München ist preisgekrönt

München - Es ist ein Bild, das die Ängste des 22. Julis 2016 eiskalt zurück bringt: Ein Foto, das während des Münchner Amoklaufs entstand, hat den Wettbewerb Pressefoto …
Dieses Foto aus München ist preisgekrönt

Deutsches Museum: Lokalpolitiker begrüßen neues Kongresssaal-Konzept

München - Der Bezirksausschuss stimmt den geplanten neuen Party- und Veranstaltungsräumen am Deutschen Museum zu, hat aber auch Bedenken. 
Deutsches Museum: Lokalpolitiker begrüßen neues Kongresssaal-Konzept

Ein Dieb bot mir mein eigenes Handy an

München - Dicke S-Klasse, mehrere Telefone, teure Kleidung – die Geschäfte von Husam Alrawi (45) scheinen bestens zu laufen. Am vergangenen Freitag wurde ihm aber ein …
Ein Dieb bot mir mein eigenes Handy an

Verdächtiger Geruch: Teil des Bavariarings gesperrt

München - Am Montagabend wurde ein Abschnitt des Bavariarings gesperrt. Auslöser war ein verdächtiger Geruch.
Verdächtiger Geruch: Teil des Bavariarings gesperrt

Kommentare