In Neuhausen zugeschlagen

Graffito mit FCB-Bezug: Sprayer-Quartett festgenommen

München - Zwölf mal hatte ein Sprayer-Quartett in Neuhausen seine Spuren hinterlassen. Doch dann wurde es auf frischer Tat ertappt.

Vier Graffiti-Sprayer haben in Neuhausen ihr Unwesen getrieben. Insgesamt zwölf "Kunstwerke" mit FC-Bayern-Bezug hatten die Männer im Alter zwischen 18 und 38 Jahren rund um die Wendl-Dietrich-Straße hinterlassen.

Als sie jedoch in genau dieser Straße gerade einen Telefonkasten besprühen wollten, wurden sie dabei von einem 31-Jährigen beobachtet, der die Polizei alarmierte. Als die Beamten eintrafen, nahmen die vier Männer in verschiedene Richtungen Reißaus - doch wie die Polizei berichtet, konnten sie im Rahmen der Fahndung aufgegriffen und festgenommen werden.

Bei den Festgenommenen fanden die Polizisten Einweghandschuhe und eine Spraydose. Das Quartett wird wegen Sachbeschädigung angezeigt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern</center>

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas

Meistgelesene Artikel

Dieses Foto aus München ist preisgekrönt

München - Es ist ein Bild, das die Ängste des 22. Julis 2016 eiskalt zurück bringt: Ein Foto, das während des Münchner Amoklaufs entstand, hat den Wettbewerb Pressefoto …
Dieses Foto aus München ist preisgekrönt

Deutsches Museum: Lokalpolitiker begrüßen neues Kongresssaal-Konzept

München - Der Bezirksausschuss stimmt den geplanten neuen Party- und Veranstaltungsräumen am Deutschen Museum zu, hat aber auch Bedenken. 
Deutsches Museum: Lokalpolitiker begrüßen neues Kongresssaal-Konzept

Ein Dieb bot mir mein eigenes Handy an

München - Dicke S-Klasse, mehrere Telefone, teure Kleidung – die Geschäfte von Husam Alrawi (45) scheinen bestens zu laufen. Am vergangenen Freitag wurde ihm aber ein …
Ein Dieb bot mir mein eigenes Handy an

Verdächtiger Geruch: Teil des Bavariarings gesperrt

München - Am Montagabend wurde ein Abschnitt des Bavariarings gesperrt. Auslöser war ein verdächtiger Geruch.
Verdächtiger Geruch: Teil des Bavariarings gesperrt

Kommentare