Zuerst wollte er nur eine Zigarette...

Glatzkopf überfällt 18-Jährigen am Hauptbahnhof

München - Direkt vor dem Münchner Hauptbahnhof ist am Mittwochabend ein 18-Jähriger überfallen worden. Der Täter bat um eine Zigarette - und raubte den jungen Mann aus.

Am Mittwochabend gegen 18.45 Uhr stand ein 18-Jähriger am Hauptbahnhof an einem Imbissstand, als er von einem Mann angesprochen und nach einer Zigarette gefragt wurde. Als der 18-Jährige gerade dabei war, diese zu übergeben, bohrte ihm der Täter einen nicht weiter verifizierbaren Gegenstand in den Rücken und forderte ihn auf mitzukommen. Dieser Aufforderung kam der 18-Jährige widerwillig nach. In der Mittererstraße nahm der Unbekannte aus der Hosentasche dessen Geldbeutel und daraus über 100 Euro Bargeld. Im Anschluss flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. 

Täterbeschreibung: Männlich, 30-40 Jahre alt, 160-170 cm groß, Osteuropäer, Glatzkopf, gab vor aus Russland zu stammen 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Fächer "Goldstück"</center>

Fächer "Goldstück"

Fächer "Goldstück"

Meistgelesene Artikel

Bub (5) seit der Geburt behindert: Sind die Ärzte schuld?

München - Bei Matejs Geburt kam es zu Komplikationen. Deshalb mussten die Ärzte mit der Saugglocke ran - doch dabei könnte etwas schrecklich schief gegangen sein. 
Bub (5) seit der Geburt behindert: Sind die Ärzte schuld?

Kreativquartier: Stadt schafft Baurecht für 385 Wohnungen

München - Mit dem Kreativquartier soll an der Dachauer Straße ein urbanes Stadtquartier entstehen, in dem Wohnen und Arbeiten mit Kunst, Kultur und Wissen eng verbunden …
Kreativquartier: Stadt schafft Baurecht für 385 Wohnungen

Katharina-von-Bora-Straße: 100 neue Wohnungen

München - Auf dem Areal des ehemaligen Heizkraftwerks in der Maxvorstadt wird ein neues innerstädtisches Wohnquartier mit rund 100 Mietwohnungen und den dazugehörigen …
Katharina-von-Bora-Straße: 100 neue Wohnungen

Notarzteinsatz: Stammstrecke frei - Verzögerungen 

München - Nicht schon wieder, werden sich die S-Bahnfahrer denken. Seit Mittag ist die Stammstrecke zwischen Laim und Hackerbrücke gesperrt.
Notarzteinsatz: Stammstrecke frei - Verzögerungen 

Kommentare