+

Route verkürzt

Gleiserneuerung: Tram 12 fährt nicht mehr bis Romanplatz

München - Wegen Bauarbeiten am Romanplatz kann ab Montag, 29. August, neben den Tramlinien 16 und 17 auch die Linie 12 nicht mehr bis zum Romanplatz fahren. Die Züge der Linie 12 fahren dann verkürzt zwischen Scheidplatz und Neuhausen.

Den Abschnitt zwischen Rotkreuzplatz und Romanplatz übernehmen die Busse der Linie 16. Umsteigemöglichkeiten zwischen Ersatzbus und Tram bestehen am Rotkreuzplatz (Richtung Romanplatz) und an der Haltestelle Volkartstraße (Richtung Scheidplatz). In Fahrtrichtung Romanplatz bedienen die Ersatzbusse zusätzlich die Haltestelle Schloss Nymphenburg.

Der bestehende Schienenersatzverkehr (SEV) auf der Linie 16 zwischen Hauptbahnhof Nord und Romanplatz wird über die Linie 12 bis zum Rotkreuzplatz verlängert. Auf der Linie 17 verlängert sich der bestehende SEV zwischen Hauptbahnhof Nord und Romanplatz bis zur Amalienburgstraße.

Grund für die Einschränkungen ist die Erneuerung von Weichen und Gleisen am Romanplatz. Zusätzlich laufen auch weiterhin die Gleisbauarbeiten in der Arnulfstraße. Kunden der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) müssen sich noch etwa drei Wochen gedulden. Denn sämtliche Gleisbauarbeiten sollen rechtzeitig zum Schuljahresbeginn am 13. September abgeschlossen sein.

Die MVG informiert ihre Fahrgäste auch mit Aushängen über die Umleitungen. Weitergehende Informationen finden Sie im Internet unter www.mvg.de.  

inc

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von Polizei gestoppt: Arnie gerät in Radler-Kontrolle

München - Im Hauptbahnhof darf man natürlich nicht Radfahren. Als ein Bundespolizist am Freitag einen Radfahrer deswegen anhält, erlebt er eine Überraschung.  
Von Polizei gestoppt: Arnie gerät in Radler-Kontrolle

Mann onaniert in S-Bahn - Zeugin reagiert richtig

München - Am Freitagabend konnte die Polizei einen Exhibitionisten dingfest machen. Der Mann hatte sich in der S-Bahn vergnügt - aber wohl nicht mit der richtigen …
Mann onaniert in S-Bahn - Zeugin reagiert richtig

Anwohner und Geschäftsleute: Die neue Sendlinger Straße spaltet

München - Pilotversuch Fußgängerzone in der Sendlinger Straße: BA-Chef Wolfgang Neumer spricht von vielen Beschwerden, vor Ort hört man eher Positives.
Anwohner und Geschäftsleute: Die neue Sendlinger Straße spaltet

Ruffinihaus-Sanierung: Stadt setzt sich für Ladenmieter ein 

München - Das Ruffinihaus wird saniert. Für die kleinen Traditionsläden könnte das schwerwiegende Folgen haben. Doch jetzt setzt sich das Kommunalreferat für die …
Ruffinihaus-Sanierung: Stadt setzt sich für Ladenmieter ein 

Kommentare