In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
1 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
2 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
3 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
4 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
5 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
6 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
7 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
8 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.

Festival 500 Jahre Reinheitsgebot abgesagt

Brauer gedenken in St. Peter den Amok-Opfern

München - Wegen des Amoklaufs mit zehn Toten in München wurde das Festival 500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot abgesagt. Die Brauer beteten stattdessen in St. Peter. 

Im Rahmen des Festivals 500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot haben am Sonntag Abt Thomas Maria Freihart (Kloster Weltenburg), Abt Dr. Johannes Eckart von den Klöstern St. Bonifaz und Andechs, der Scheyerner Abt Markus Keller und Pater Johannes Bauer vom Kloster Ettal, gemeinsam mit den bayerischen Brauern und der Bevölkerung in der Peterskirche ein Lateinisches Hochamt zelebriert. 

Das Festival war nach dem Amoklauf noch in der Nacht zum Samstag abgesagt worden. Laut Bayerischem Brauerbund wollten Bayerns Brauer im Gedenken an die Opfer und deren Familien mit diesem Festgottesdienst auch ihrem abgebrochenen Festival zum 500. Geburtstag des Bayerischen Reinheitsgebotes „einen würdigen Abschluss geben.“ 

Nach gemeinsamen Singen und Beten endete der Gottesdienst nach einer Stunde mit dem Schlusssegen durch die Geistlichen. Der im Anschluss an den Festgottesdienst geplante Umzug der bayerischen Brauereigespanne durch die Altstadt entfiel.

ih

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Alex-Zug massiv beschädigt und vermüllt - waren es Dresden-Fans?

München - Ein völlig verwüstete Zug kam am Samstag am Münchner Hauptbahnhof an, der betroffene Waggon musste erstmal außer Betrieb genommen werden. Die Bundespolizei hat …
Alex-Zug massiv beschädigt und vermüllt - waren es Dresden-Fans?

David Hasselhoff in München: Was er auf dem Königsplatz machte

München - David Hasselhoff gastierte in München - ob er gegen die Neuperlacher Mauer angesungen hat, ist nicht bekannt. Wohl aber, was ihn in die Stadt verschlagen hat.
David Hasselhoff in München: Was er auf dem Königsplatz machte

Unfall zwischen Pkw und Tram: Fußgängerin tödlich verletzt

München - Bei einem Unfall zwischen einer Tram und einem Auto in der Maxvorstadt ist am Montagvormittag eine Fußgängerin ums Leben gekommen. 
Unfall zwischen Pkw und Tram: Fußgängerin tödlich verletzt

Großeinsatz: Massenschlägerei am Stachus

München - Die Polizei musste am Sonntagabend zu einem Großeinsatz ausrücken. Der Grund: Am Stachus kam es zu einer Massenschlägerei, bei der über 20 Jugendliche …
Großeinsatz: Massenschlägerei am Stachus

Kommentare