+
Auch für das Diner en Blanc wurde die Praterinsel genutzt.

Münchner Feinkostunternehmer übernimmt

Praterinsel hat einen neuen Besitzer

München - Die Praterinsel wird künftig nicht mehr von der Eventagentur Planworx geführt. Stattdessen übernimmt ein bekannter Münchner Feinkostunternehmer.

Es hatte sich ja schon angedeutet, dass der Besitzer des Gastronomiebereichs der Praterinsel wechseln wird. Bislang war die Eventagentur Planworx dafür verantwortlich. Ab dem 1. Oktober übernimmt jedoch der Feinkostladen Käfer die Verköstigung.

Das berichtet die Süddeutsche Zeitung. Demzufolge wurde über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart und auch am bisherigen Konzept soll sich nur wenig ändern. Denn: Seit 1993 soll die Praterinsel laut Stadtratsbeschluss überwiegend für kulturelle Ereignisse genutzt werden.

"Mit Michael Käfer übernimmt ein von uns sehr geschätzter und für seine Professionalität bekannter Ur-Münchner Unternehmer dieses innerstädtische Juwel", sagt Geschäftsführer Chris Boehm-Tettelbach.

sap

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taxifahrer schleift Fahrgast mehrere Meter mit

Westend - Weil ein Taxifahrer einen Fahrgast nicht nach Laim bringen wollte, fuhr er los, obwohl der potenzielle Fahrgast bereits halb in das Auto eingestiegen war.
Taxifahrer schleift Fahrgast mehrere Meter mit

„Döner-Haus“ wird nicht zwangsversteigert

München - Die geplante Zwangsversteigerung des sogenannten „Döner-Hauses“ wurde in letzter Minute abgesagt. Jetzt könnte das Vorkaufsrecht der Stadt für das leerstehende …
„Döner-Haus“ wird nicht zwangsversteigert

Bellevue beginnt mit Sanierung an der Müllerstraße

München - Es geht voran an der Müllerstraße, die Sanierung der Häuser 2 bis 6 hat begonnen. Hier sollen unter anderem Unterkünfte für Flüchtlinge entstehen.
Bellevue beginnt mit Sanierung an der Müllerstraße

Protestcamp am Sendlinger Tor: Das planen die Flüchtlinge

München - Am Sendlinger Tor Platz brodelt es: Am 7. September hatten Flüchtlinge dort ein Camp eingerichtet. Bis heute harren zwischen 60 und 120 Menschen aus um zu …
Protestcamp am Sendlinger Tor: Das planen die Flüchtlinge

Kommentare