+

Unfall auf dem Mittleren Ring

Mann kracht mit VW Golf gegen Lichtmast

München - Ein Autofahrer verlor auf dem Mittleren Ring die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Lichtmasten. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Was für ein ungllücklicher Start in die Weihnachtsfeiertage. Ein Mann war mit seinen VW Golf auf dem Mittleren Ring in Richtung Süden unterwegs, kam von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Lichtmasten.

Das Wrack des Pkw war völlig demoliert und blockierte die Fahrbahn. Der Mann musste zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Schweregrad der Verletzungen war zunächst nicht bekannt.

Bilder: VW prallt auf dem Mittleren Ring gegen Lichtmasten

Bilder: VW prallt auf dem Mittleren Ring gegen Lichtmasten

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was nach der Panik im Hofbräuhaus übrig blieb

München -  An die Massenpanik im Hofbräuhaus erinnert nur noch ein notdürftig repariertes Fenster. Ganz anders als im Biergarten geht es im Fundbüro des Wirtshauses zu: …
Was nach der Panik im Hofbräuhaus übrig blieb

Schließfachdiebstahl dank Überwachungsvideo geklärt

München - Weil sie versehentlich das falsche Schließfach versperrt hatte, werden einer Augsburgerin Einkäufe im Wert von 750 Euro gestohlen. Wie die fall aufgeklärt …
Schließfachdiebstahl dank Überwachungsvideo geklärt

Lokalpolitiker fordern: Hackerbrücke als Fahrradstraße

München - Der Bezirksausschuss Schwanthalerhöhe (BA 8) fordert weitere Maßnahmen, um den Radverkehr im Viertel auszubauen und sicherer zu gestalten. In der jüngsten …
Lokalpolitiker fordern: Hackerbrücke als Fahrradstraße

An der Glyptothek: Ratten am Kinderspielplatz

München - Das Gesundheitsreferat geht mit Giftködern gegen die Nager vor – diese seien normaler Bestandteil jeder Stadt
An der Glyptothek: Ratten am Kinderspielplatz

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion