In der Isarvorstadt

"Gauner" besprüht Moschee

München - An die Mauer einer Moschee hat ein 21-Jähriger ein Graffiti gesprüht - und wurde von der Polizei prompt erwischt. Dabei handelt es sich nicht um das erste Werk des Künstlers.

Im Dunkel der Nach hat ein 21-jähriger Münchner Sonntagnacht gegen 1 Uhr die Grundstücksmauer einer Moschee in der Isarvorstadt besprüht. Die Botschaft: "Gauner". Auf frischer Tat wurde der "Künstler" jedoch von einer zivile Streife der Polizeiinspektion 15 erwischt.

Bei der Festnahme gab der 21-Jährige an, dass "Gauner" keine Beleidigung sei, sondern sein Künstlername. Wie sich herausstellte, hatte er bereits zahlreiche Objekte mit seiner ganz persönlichen Graffiti-Widmung versehen, darunter Stromverteilerkästen und  Parkscheinautomaten.

Bei der zuständigen Staatsanwaltschaft München I wurde daher ein Durchsuchungsbeschluss beantragt. Bei der Durchsuchung konnte lediglich die Mutter des Sprayers angetroffen werden. Der 21-Jährige ist verdächtig, an 13 Graffiti-Fällen mit einem Gesamtschaden in Höhe von 4.175 Euro beteiligt gewesen zu sein.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Ohrringe Strass-Edelweiß (Ohrhänger)</center>

Ohrringe Strass-Edelweiß (Ohrhänger)

Ohrringe Strass-Edelweiß (Ohrhänger)
<center>Kunstdruck-Edition „Heimische Region“ (Bilder)</center>

Kunstdruck-Edition „Heimische Region“ (Bilder)

Kunstdruck-Edition „Heimische Region“ (Bilder)

Meistgelesene Artikel

Ein Dieb bot mir mein eigenes Handy an

München - Dicke S-Klasse, mehrere Telefone, teure Kleidung – die Geschäfte von Husam Alrawi (45) scheinen bestens zu laufen. Am vergangenen Freitag wurde ihm aber ein …
Ein Dieb bot mir mein eigenes Handy an

Verdächtiger Geruch: Teil des Bavariarings gesperrt

München - Am Montagabend wurde ein Abschnitt des Bavariarings gesperrt. Auslöser war ein verdächtiger Geruch.
Verdächtiger Geruch: Teil des Bavariarings gesperrt

Notarzteinsatz an der U-Bahn-Haltestelle Sendlinger Tor

München - Ein Notarzteinsatz im Gleisbereich des U-Bahnhofs am Sendlinger Tor sorgte für Verspätungen bei der U-Bahn.
Notarzteinsatz an der U-Bahn-Haltestelle Sendlinger Tor

Video: Sexy Santa verteilt am Odeonsplatz Schokolade gegen Tierleid

München - Lieber nackt als Pelz - dieses Motto vertritt die Tierschutzorganisation Peta und sorgt mit ihren Aktionen immer wieder für Aufsehen. Wir streamen live von der …
Video: Sexy Santa verteilt am Odeonsplatz Schokolade gegen Tierleid

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion