+
Völlig unvermittelt schlug ein norwegischer Tourist einem Münchner Polizisten ins Gesicht.

Altstadt-Lehel

Randalierer bricht Münchner Polizisten die Nase

München - Nachdem er einen Obdachlosen belästigt hatte, brach ein 21-Jähriger Norweger in der anschließenden Kontrolle einem Polizisten die Nase.

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die Polizei wegen eines Randalierers in die Münchner Altstadt gerufen. In der Nähe des Isartors hatte ein angetrunkener 21-jähriger Norweger einen Obdachlosen belästigt und angepöbelt. 

Tourist schlägt zu

Während die Polizei die Papiere des Touristen kontrollieren wollte, schlug der Norweger aus heiterem Himmel einem der Beamten ins Gesicht. Der Schlag traf den 26-Jährigen Streifenbeamten mit so einer Wucht, dass dessen Nasenbein gebrochen wurde und er mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden musste.
Der alkoholisierte Norweger wurde festgenommen und muss sich jetzt wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung verantworten.

rs

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau von Lkw überrollt - schwer verletzt

München - Am frühen Dienstagabend rollt ein Lkw auf der Dachauer Straße über die Beine einer Frau (73). Sie wird schwer verletzt in den Schockraum einer Klinik …
Frau von Lkw überrollt - schwer verletzt

Drei Autos prallen aufeinander: Vier Verletzte

München - Am Dienstagnachmittag kommt es auf der Prinzregentenstraße zum Crash. Vier Personen werden verletzt, eine davon schwer.
Drei Autos prallen aufeinander: Vier Verletzte

Zweite Stammstrecke: Bauarbeiten am Hauptbahnhof sorgen für Einschränkungen

München - Ab Anfang Oktober verlegen Deutsche Bahn und Stadtwerke München Leitungen am Hauptbahnhof. Für Autofahrer, Fußgänger und Nutzer der Buslinie 58 kommt es zu …
Zweite Stammstrecke: Bauarbeiten am Hauptbahnhof sorgen für Einschränkungen

Taxifahrer schleift Fahrgast mehrere Meter mit

Westend - Weil ein Taxifahrer einen Fahrgast nicht nach Laim bringen wollte, fuhr er los, obwohl der potenzielle Fahrgast bereits halb in das Auto eingestiegen war.
Taxifahrer schleift Fahrgast mehrere Meter mit

Kommentare