Zeugen gesucht

Schüsse auf der Donnersbergerbrücke: Mann fast erblindet

München - Auf der Donnersbergerbrücke sind am Mittwoch Schüsse gefallen. Ein Rollerfahrer war das Ziel eines unbekannten Schützen - nur durch Glück hat er sein Augenlicht nicht verloren.

Am Mittwoch war ein Fotograf (51) auf dem Weg zur Arbeit und fuhr auf der Donnersbergerbrücke in Richtung Norden. Plötzlich spürte er einen Schlag auf seiner Sonnenbrille, er besah sich den Schaden und hielt das gebrochene Glas für die Folge eines Steinschlages. In der Arbeit angekommen, fand er allerdings ein kleines Projektil in seinem Helm - offenbar Munition eines Luftdruckgewehres. Die ganze Geschichte lesen Sie auf unserem Partnerportal tz.de.

Die Polizei fragt: Wer hat am Mittwoch gegen 10.15 Uhr im Bereich der Donnersbergerbrücke eine Beobachtung gemacht, die mit dem Schuss in Verbindung stehen könnte? Gibt es weitere Autofahrer, deren Fahrzeuge beschädigt wurden? Wer sachdienliche Hinweise hat, wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 29 100 in Verbindung zu setzten.

Rubriklistenbild: © Jantz Sigi

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Münchner Kalenderblätter</center>

Münchner Kalenderblätter

Münchner Kalenderblätter
<center>Hirschkuss Vogelgezwitscher</center>

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Hirschkuss Vogelgezwitscher
<center>Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017</center>

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017

Meistgelesene Artikel

Bub (5) seit der Geburt behindert: Sind die Ärzte schuld?

München - Bei Matejs Geburt kam es zu Komplikationen. Deshalb mussten die Ärzte mit der Saugglocke ran - doch dabei könnte etwas schrecklich schief gegangen sein. 
Bub (5) seit der Geburt behindert: Sind die Ärzte schuld?

Kreativquartier: Stadt schafft Baurecht für 385 Wohnungen

München - Mit dem Kreativquartier soll an der Dachauer Straße ein urbanes Stadtquartier entstehen, in dem Wohnen und Arbeiten mit Kunst, Kultur und Wissen eng verbunden …
Kreativquartier: Stadt schafft Baurecht für 385 Wohnungen

Katharina-von-Bora-Straße: 100 neue Wohnungen

München - Auf dem Areal des ehemaligen Heizkraftwerks in der Maxvorstadt wird ein neues innerstädtisches Wohnquartier mit rund 100 Mietwohnungen und den dazugehörigen …
Katharina-von-Bora-Straße: 100 neue Wohnungen

Notarzteinsatz: Das war los auf der Stammstrecke

München - Am Donnerstagmittag kam es auf der Stammstrecke zu einem Notarzteinsatz. Die Verzögerungen hielten jedoch bis in die späten Abendstunden an.
Notarzteinsatz: Das war los auf der Stammstrecke

Kommentare