+
Auf dem Bohrplatz in der Alten Au laufen Testarbeiten. 

Albert Götz zeigt sich zuversichtlich

Geothermie: Zieltiefe erreicht

Holzkirchen – Die Reise nach unten ist fast beendet: „Wir haben unsere vorläufige Zieltiefe erreicht“, erklärt Albert Götz, Geschäftsführer der Geothermie GmbH gegenüber unserer Zeitung. 

Knapp 5600 Meter tief ist die Geothermiebohrung in der Alten Au in Holzkirchen schon vorgedrungen.

Am Sonntag habe man das Gestell für die Testarbeiten aufgebaut. Mit Druckluftanlagen werde man das erhoffte Thermalwasser – aus dem man eines Tages Strom- und Wärmeenergie gewinnen will – nach oben pumpen. „Wir sind ganz zuversichtlich“, meint Götz. Auch das gefundene Gestein lasse Gutes – also Wasser – vermuten. Genaueres wisse man Mitte bis Ende nächster Woche.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>Flachmann mit Filzhülle, 180 ml</center>

Flachmann mit Filzhülle, 180 ml

Flachmann mit Filzhülle, 180 ml
<center>Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß</center>

Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß

Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Tobias Öller: „Mir wird einfach schnell langweilig“

Holzkirchen – Zehn Jahre ist es her, dass Tobias Öller den Schritt wagte: Am Freitag gibt‘s zum Jubiläum einen Solo-Auftritt in Holzkirchen. Im Interview verrät Öller, …
Tobias Öller: „Mir wird einfach schnell langweilig“

Ärger in Holzkirchen: Behindertenparkplätze sind oft blockiert

Holzkirchen - Auf den Parkplätzen an der Münchner Straße zwischen Eisdiele Franzetti, Modehaus Fremerey und Post zwickt es gewaltig. Selbst Behindertenparkplätze sind …
Ärger in Holzkirchen: Behindertenparkplätze sind oft blockiert

Zwei BMW kollidieren

Holzkirchen – Ein Blechschaden in Höhe von 10 000 Euro ist am Donnerstag bei einem Unfall im Holzkirchner Gewerbegebiet Ost entstanden. Zwei BMW krachten ineinander.
Zwei BMW kollidieren

Iska wächst: Ein Wohnheim, Büros und Hallen

Holzkirchen - Ein Wohnheim für Mitarbeiter, zwei Hallen und Bürogebäude: Die Firma Iska darf wachsen. Und dafür drückt der Gemeinderat Holzkirchen schon mal ein Auge zu.
Iska wächst: Ein Wohnheim, Büros und Hallen

Kommentare