+
Die Föchinger Turnhalle steht seit Kurzem leer. 

Nach Auszug der Asylbewerber

Sportler dürfen bald wieder in Turnhalle

Föching – Die Bürger können wohl bald wieder Sport treiben in der Föchinger Turnhalle. Landratsamt und Gemeinde planen gerade die Sanierungsarbeiten.

Wie berichtet, wurde die Turnhalle seit Juni 2015 als Asylbewerberunterkunft genutzt. Heuer im April zogen die rund 40 Bewohner dann in die neue Traglufthalle im Holzkirchner Moarhölzl. Seither steht die Föchinger Halle leer.

 „Erfreulicherweise sieht es sehr gut aus“, sagt Birger Nemitz, Pressesprecher im Landratsamt, nun. „Es stehen nur geringe Arbeiten an.“ So müsse das Landratsamt lediglich eine Wand weißeln, Abflussrohre in den Duschen durchspülen und eine zusätzliche Heizung rückbauen lassen. Letztgenannte sei nötig gewesen, weil die aus dem Jahr 1955 stammende Halle mit einigen zugigen Glasbausteinen versehen ist. Auch die Küchen-Container müssten noch weg. Die Kosten für die diese Arbeiten seien noch offen, so Nemitz. 

Die Renovierung des Holzbodens sei hingegen Aufgabe der Gemeinde, betont der Pressesprecher. Denn der Teppich, den seine Behörde zunächst verlegen ließ, sei auf Verantwortung der Gemeinde entfernt worden. Hintergrund war, dass der Teppich nicht ausreichend befestigt werden konnte, ständig verrutschte und Falten schlug – sodass sich kleine Stolperfallen bildeten. Und: „Die Abnutzung durch die Asylbewerber war nicht so stark“, sagt Nemitz. 

Die Sanierung des Bodens stünde ohnehin an, wenn die Gemeinde die geplante energetische Sanierung anpacken wolle. „Das hat dann mit uns nichts mehr zu tun“, so der Landratsamtssprecher. 

Bürgermeister Olaf von Löwis (CSU) bestätigt, dass die Kommune die Turnhalle und den gemeindlichen Kindergarten „Die Dorfspatzen“ nebenan energetisch sanieren möchte. Allerdings nicht sofort. 

Für die Maßnahmen in der Turnhalle hat der Gemeinderat für das Jahr 2017 300 000 Euro und für 2018 weitere 470 000 Euro eingestellt. Für die Maßnahmen bei den Dorfspatzen sind für 2017 rund 320 000 Euro vorgemerkt. Hier müssen unter anderem Dach, Fassaden und Heizung auf Vordermann gebracht werden. Bis die Gemeinde mit der energetischen Sanierung beginnt, können Sportler die Halle wieder nutzen. Wann genau das Landratsamt mit seinen Renovierungsarbeiten fertig ist, ist allerdings noch offen. Erst danach findet die Endabnahme durch die Gemeinde statt.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

Münchner Häuberl Pralinen
<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini

Meistgelesene Artikel

Ex-Bürgermeister besaß über Jahre illegal eine Pistole

Holzkirchen - Am Donnerstagabend ging der Prozess um einen Polizisten zu Ende, der wegen Strafvereitelung im Amt angeklagt war - mit pikanten Enthüllungen um …
Ex-Bürgermeister besaß über Jahre illegal eine Pistole

Kommentar zu FWG-Route: Mutig, aber unwahrscheinlich

Holzkirchen - Die FWG hat mal eben eine völlig neue Route für eine Holzkirchner Südspange ins Spiel gebracht. Das mag mutig sein, ob der Vorschlag den Hauch einer Chance …
Kommentar zu FWG-Route: Mutig, aber unwahrscheinlich

FWG hat angeblich kürzere Alternative für Südumfahrung entdeckt

Holzkirchen - Weil sie mit der jetzigen Planung nicht einverstanden ist, schlägt die FWG eine Alternativroute zu Südspange und den Umfahrungen von Großhartpenning und …
FWG hat angeblich kürzere Alternative für Südumfahrung entdeckt

Polizeibeamter aus Holzkirchen angeklagt

Holzkirchen – Ein Beamter der Polizeiinspektion Holzkirchen steht am Donnerstag vor Gericht – nicht wie in vielen Verhandlungen als Zeuge, sondern als Angeklagter.
Polizeibeamter aus Holzkirchen angeklagt

Kommentare