War ein Giftköder schuld?

Labrador fast mit Phosphorsäure vergiftet

Valley - Treibt ein Hundehasser in Unterdarching sein Unwesen? Nach einem Spaziergang zeigte der Pflegehund eines Valleyers Vergiftungserscheinungen. Beim Tierarzt wurde der Verdacht Gewissheit.

Im Magen des Labradors fand der behandelnde Tierarzt Spuren von Rattengift und Phosphorsäure, wie die Polizei mitteilt. Der 66-Valleyer war mit dem Hund, der zur Zeit als Pflegehund bei der Tochter des Mannes lebt, am Freitag, 10. Juli, und Samstag, 11. Juli, in einem Waldstück bei Unterdarching spazieren gegangen. Am Sonntag darauf verhielt sich das Tier, als sei es vergiftet worden.

Nach der Untersuchung beim Tierarzt vermutet der Hundehalter, dass der Labrador einen ausgelegten Giftköder gefressen haben muss. Weitere Fälle sind der Polizei bislang nicht bekannt. Der Hund ist inzwischen wieder wohlauf.

sta

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ferienbetreuung kommt auf den Weg 

Valley – Wohin mit den Kindern während der Sommerferien in Grundschule und Kindergarten? Die Gemeinde Valley rollt die Angelegenheit auf Druck von Eltern nun auf.
Ferienbetreuung kommt auf den Weg 

Polizei findet Auto-Wrack ohne Fahrer im Wald

Valley - Der Ford lag mit einem Totalschaden im Wald. So fand ihn die Polizei Holzkirchen in der Nacht auf Sonntag Nähe Valley. Nur vom Fahrer fehlte jede Spur.
Polizei findet Auto-Wrack ohne Fahrer im Wald

Per Zufall an den Stammtisch

Kreuzstraße – Woche für Woche sitzt Werner Flügel im Bartewirt am Stammtisch - und das seit 40 Jahren. Hier fühlt er sich wohl. Der Zufall war es, der ihn zu seinem …
Per Zufall an den Stammtisch

Kommentare