+
Ein Hubschrauber (Symbolbild) brachte den Verletzten ins Krankenhaus.

Schwerer Unfall bei Reitham

Motorradfahrer ins Krankenhaus geflogen

Warngau - Zu einem schweren Unfall kam es am Freitagnachmittag bei Reitham. Ein Motorradfahrer (43) aus Oberhaching wurde von einem Auto erfasst. Ein Hubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus.

Mit Verdacht auf eine Rückenverletzung wurde am Freitagnachmittag nach einem Unfall bei Reitham ein 43-jähriger Oberhachinger mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

 Laut Polizei wollte ein 25-jähriger Waakirchner gegen 16 Uhr, von Gotzing kommend, mit seinem Fiat in die Kreisstraße MB 10 einbiegen. Dabei übersah er das in Richtung Wall fahrende Motorrad. Während der Unfallverursacher mit dem Schrecken davonkam, musste der Oberhachinger mit dem Hubschrauber abtransportiert werden. 

Der Gesamtschaden beträgt rund 10 500 Euro. Der Kreuzungsbereich war für etwa eine halbe Stunde total gesperrt. 

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Meistgelesene Artikel

Für Musiker: Ein Kranz aus Bierkrügen

Wall - Christine Hampl aus Wall hat sich für Advent etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Einen Adventskranz aus Bierkrügen. 
Für Musiker: Ein Kranz aus Bierkrügen

Arzneien made in Warngau

Warngau – Im Landkreisnorden etabliert sich ein echter Gesundheits-Cluster. Jüngster Zugang: das Pharmazie-Start-up Apurano im Warngauer Gewerbegebiet. Jetzt ist das …
Arzneien made in Warngau

Kommentare