+
Prominent platzierte Ruine: Seit Herbst geht auf der Baustelle des Hotels Thraitenblick nichts weiter.

Wann wird dieser Schandfleck endlich beseitigt?

Gruselpanorama Hotel Traithenblick: Die thronende Ruine

Bayrischzell – Das Dach weggerissen, glaslose Fenster blicken ins Leere: Den Warmbadgästen in Bayrischzell bietet sich zur zeit ein unschöner Anblick. Wann hat das Grusel-Panorama endlich ein Ende?

Zur Zeit lauert ein Schreckmoment auf den Schwimmer im Bayrischzeller Warmfreibad: Zieht ein Badegast in südlicher Richtung seine Bahn durchs Wasser, eröffnet sich ein malerisches Bergpanorama auf Seeberg und Großen Traithen. Nach der Schwimmwende zurück gen Norden wird diese naturalistische Stimmung regelrecht zertrümmert. Denn auf dem Südhang oberhalb des Freibades thront die Ruine des ehemaligen Gasthauses Traithenblick. Das Dach des Gebäudes ist weggerissen, die glaslosen Fenster blicken ins Leere und einsam schwebt ein alter Heizkörper meterhoch an der abgetragenen Außenfassade.

So soll es einmal aussehen: Die genehmigte Planung für die Luxuswohnanlage.

Ein abschreckendes Bild, das die verlassene Baustelle seit Herbst 2015 bietet. Eigentlich sollten Bagger und Bauarbeiter das alte Gästehaus auf dem 3400 Quadratmeter großen Anwesen abreißen und zu zwei Luxuslandhäusern mit jeweils drei Eigentumswohnungen auf 600 Quadratmetern Wohnfläche aufpolieren. Die damalige Eigentümerin Annemarie Kern-Kohnle verkaufte ihr Gästehaus an Geschäftsführer Hans-Jürgen Anhalt vom Immobilienunternehmen Concept Bau in Gmund. Der Bauherr plante, im Frühjahr 2016 mit dem Bau der Kellergeschosse zu beginnen, damit Mieter spätestens Ende des Jahres die neue Anlage beziehen können. Doch die Ruine ruht still vor sich hin. „Vergangenen Oktober wurden alle Baumaschinen abgezogen“, berichtet Bürgermeister Georg Kittenrainer. Nun rätseln die Bayrischzeller über das Bauvorhaben, und Gerüchte werden laut, dass dem Bauherrn das Geld ausgegangen sei. Andere Stimmen behaupten, es fänden sich keine geeigneten Mieter, da das Bauvorhaben von Seiten der Gemeinde an eine auferlegte Erstwohnsitzregelung gebunden sei. Denn rechtlich und gestalterisch hatte die Gemeinde an den Luxuswohnungen nichts zu beanstanden, sagt Kittenrainer. Aber der Bürgermeister legt großen Wert auf eine Erstwohnsitzbindung. Darum wurde diese in Absprache mit Landratsamt und Bauherrn im Grundbuch per Notar eingetragen. „Wir brauchen im Ort Kinder und Steuerzahler – keine Zweitwohnsitzler“, betont er.

„Es ist nicht ganz glücklich gelaufen“, betont auch Maklerin Silke Lorenz von Zimmermann Immobilien aus Rottach-Egern, die im Auftrag von Concept Bau mit dem Verkauf der Eigentumswohnungen beauftragt wurde. Und sich nun zu den Gerüchten äußert. „Das Bauprojekt wurde gestoppt, da der Bauherr aus gesundheitlichen Gründen gerade auf Kur ist“, erklärt Lorenz. Außerdem sei Anhalts Geschäftspartner aus dem Projekt ausgestiegen, was zu weiteren Verzögerungen führte. Auf die Erstwohnsitzbindung achte Lorenz bei möglichen Mietern. Die Appartement-Nachfrage aber sei groß und der Immobilienverkauf fast abgeschlossen, berichtet sie. Laut der Homepage von Zimmermann Immobilien ist eine Wohnung bereits verkauft, drei weitere sind reserviert. Konkret sollen der Abriss und Neubau der Luxus-Chalets mit barrierefreiem Zugang – ein Aufzug führt von der Tiefgarage in die Appartements – im September beginnen. Neues Fertigstellungsziel ist Ende 2017.

Der Kaufpreis der 120 bis 145 Quadratmeter großen Wohnungen, die sich auf Erd-, Ober- und Dachgeschoss verteilen, beläuft sich auf rund eine halbe Million Euro. Kittenrainer: „Uns ist es ein großes Anliegen, dass an der Ruine über dem Schwimmbad endlich was vorangeht und das Bauvorhaben zu einem guten Abschluss kommt.“

Daniel Wegscheider

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt</center>

Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt

Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Mei Trachtenhemd T-Shirt</center>

Mei Trachtenhemd T-Shirt

Mei Trachtenhemd T-Shirt

Meistgelesene Artikel

Geitauer Alm: Mönche haben Hütte wieder aufgebaut

Bayrischzell - Die Benediktinermönche des Kloster Scheyern sind ihrem Ruf als fleißige Arbeiter gerecht geworden. Rund eineinhalb Jahre nach dem Kauf haben sie die obere …
Geitauer Alm: Mönche haben Hütte wieder aufgebaut

Diese Frau saß ein Jahr im Knast - jetzt will sie Gerechtigkeit

München/Bayrischzell – Ihren Kampf gegen die Justiz hat Georgine Schwoshuber noch lange nicht aufgegeben. So wehrt sich die Bayrischzeller Wirtin weiterhin gegen die …
Diese Frau saß ein Jahr im Knast - jetzt will sie Gerechtigkeit

Kommentare