Schwer verletzt

Ayingerin (53) stürzt mit Mountainbike zehn Meter ab

Fischbachau - Eine Ayingerin stürzte mit ihrem Mountainbike von einem Wanderweg eine 10 Meter tiefe Böschung herunter. Ein Rettungshubschrauber brachte die schwer verletzte Frau ins Krankenhaus.

Die Polizei Miesbach berichtet: Am Montag, dem 15.08.2016, gegen 13:20 Uhr, verunfallte eine Fahrradfahrerin alleinbeteiligt auf dem Wanderweg Richtung Auracher-Köpferl bei Tracht (Gmd. Fischbachau) und verletzte sich schwer.

Die 53-jährige Ayingerin befuhr mit ihrem Mountainbike den Wanderweg auf relativ ebener Strecke. An einer Engstelle wollte sie von ihrem Fahrrad absteigen, verlor dabei jedoch das Gleichgewicht und stürzte ca. 10m eine Böschung hinab. Die Ayingerin wurde dabei schwer verletzt.

Sie konnte durch mehrere Einsatzkräfte der Bergwacht gerettet und mittels Rettungshubschrauber in ein Unfallklinikum verbracht werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Kinder-Trachtenhemd weiß

Kinder-Trachtenhemd weiß

Kinder-Trachtenhemd weiß
Kinder-Trachtenhemd rotweiß-kariert

Kinder-Trachtenhemd rotweiß-kariert

Kinder-Trachtenhemd rotweiß-kariert
Kurze Trachtenlederhose braun

Kurze Trachtenlederhose braun

Kurze Trachtenlederhose braun
Trachtenweste / Gilet weinrot

Trachtenweste / Gilet weinrot

Trachtenweste / Gilet weinrot

Meistgelesene Artikel

Wasserkraft: Ministerin lobt Lechners "Dickschädel"

Birkenstein - Strom erzeugt es bereits seit Mitte August, jetzt wurde das Wasserkraftwerk in Birkenstein offiziell eingeweiht. Das ließ sich Energieministerin Ilse …
Wasserkraft: Ministerin lobt Lechners "Dickschädel"

Bursche wegen brutaler Gewalttat vor Gericht - unglaublicher Lebenslauf

Fischbachau - Besoffen strandete der 20-Jährige im Taxi auf einem vereisten Waldweg. Erst half er dem Taxifahrer, das Auto wieder freizubekommen. Dann schlug er mit …
Bursche wegen brutaler Gewalttat vor Gericht - unglaublicher Lebenslauf

Igel-Waisen suchen Zuflucht bei Fischbachauer Familie

Fischbachau - Zuerst sah Kerstin Uffen nur einen überfahrenen Igel. Als sie dann im Garten ein Gezwitscher wie von kleinen Vögeln vernahm, bemerkte sie die verwaisten …
Igel-Waisen suchen Zuflucht bei Fischbachauer Familie

Droht hier ein Glasscherbenviertel und Getto?

Fischbachau - Braucht das ehemalige Caritas-Areal einen Quartiersmanager, der einer möglichen Gettoisierung vorbeugt? Völlig überzogen, urteilten die Fischbachauer …
Droht hier ein Glasscherbenviertel und Getto?

Kommentare