+
So süß: Bei Familie Uffen wuselt es zur Zeit im Garten.

Plötzlich zwitscherte es im Garten

Igel-Waisen suchen Zuflucht bei Fischbachauer Familie

Fischbachau - Zuerst sah Kerstin Uffen nur einen überfahrenen Igel. Als sie dann im Garten ein Gezwitscher wie von kleinen Vögeln vernahm, bemerkte sie die verwaisten Igelkinder. 

Bei Familie Uffen in Fischbachau wuselt es zur Zeit im Garten. Schuld an dem regen Treiben sind sieben kleine Igelkinder, die ihre Mama verloren haben. In der Tierklinik bekam sie die notwendigen Informationen zur Aufzucht. Und die klappt dank der Mithilfe ihres Mannes und ihres Sohnes ganz wunderbar. 

In einem geschützen Bereich im Garten gedeihen die Kleinen prächtig und haben ihr Anfangsgewicht von 120 Gramm schon verdoppelt. Kein Wunder bei dem kulinarischen Essensangebot: Rührei mit Weizenkleie zum Frühstück sowie Katzen- und Igelfutter, gemischt mit Haferflocken und einem gekochten Ei, zum Abendessen.

wi

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freisinger klaut Radlader von Baustelle - und wird dafür nicht bestraft

Fischbachau/Miesbach - Er klaute einen ganzen Radlader von einer Baustelle und versuchte, das Gefährt zu verkaufen. Doch eine Strafe bekommt der Freisinger dafür nicht.
Freisinger klaut Radlader von Baustelle - und wird dafür nicht bestraft

Wasserkraft: Ministerin lobt Lechners "Dickschädel"

Birkenstein - Strom erzeugt es bereits seit Mitte August, jetzt wurde das Wasserkraftwerk in Birkenstein offiziell eingeweiht. Das ließ sich Energieministerin Ilse …
Wasserkraft: Ministerin lobt Lechners "Dickschädel"

Kommentare