+
Neuwahlen bei der Crachia: Das Team des Haushamer Faschingsvereins bleibt unverändert. Die Präsidenten (vorne) Marion Waizmann und Alexander Thamm leiten die Geschicke.

Faschingsgesellschaft Crachia

Deutsche Meisterschaft: Haushamer Gardetänzer vorne dabei

Hausham - Der Fasching hat schon längst begonnen. Die Crachia Hausham steckt mittendrin im Narrenjahr.  Im vergangenen Jahr waren die Gardetänzer der Faschingsgesellschaft bei verschiedenen Meisterschaften erfolgreich.

Nicht etwa für 20 oder 30 Jahre Mitgliedschaft gibt es bei der Crachia Hausham eine Ehrung. Da muss es schon eine Schnapszahl sein, um eine Ehrennadel zu bekommen. Für 22 Jahre gibt es eine silberne, für 33 Jahre eine goldene Nadel. Diese wurden den Mitgliedern nun bei der Hauptversammlung überreicht.

Außerdem gab es Neuwahlen. Doch neu ist an der Besetzung nichts. Alle Präsidiums- und Komiteemitglieder bleiben auch in diesem Narrenjahr im Amt. Das sind Stefan Rönsch (EMT Manager), Yvonne Ableitner (Schriftführerin), Evi Schmitt (Kassierin), Lydia Randler (Gardemanagement), Marion Waitzmann (Zweite Präsidentin), Alexander Thamm (Erster Präsident), Harry Gräbner (Protokollchef), Michaela Zweckstätter (Chronistin), Fritz Wirth (Faschingszugmanager), Marina Haimerl (Revisorin), Verena Strim (Schatzmeisterin) und Markus Auer (Revisor).

Und für die gibt es schon jetzt wieder Arbeit. Die Elferratssitzung wirft bereits ihre Schatten voraus, die Gruppen beginnen mit den Vorbereitungen. Die erste Sitzung findet traditionsgemäß am 11. November statt. Höhepunkte im vergangenen Crachia-Jahr war die Teilnahme der Tanz- und Showgarde an verschiedenen Meisterschaften. Auf diese wurde bei der Versammlung zurückgeblickt. Die Gruppen der Haushamer Faschingsgesellschaft waren stets auf den vorderen Plätzen zu finden. Die Krönung war die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Dabei belegte die Haushamer Garde den vierten Platz im Schautanz mit Hebefiguren. 

Die Ehrennadel-Träger 33 Jahre: Klaus Leidgschwendner, Günter Ploschka, Felix Hagenauer. 22 Jahre: Melanie Öttl, Vanessa Zimmermann, Katharina Weber, Jessica Hollmann, Ernst und Mathilde Rossmanith, Melanie Dembinski, Alexander Thamm, Elisabeth Arndt, Nadine Hupfauer, Lisi Huber.

Geehrt wurden (v.l.) Klaus Leidgschwendner, Vanessa Zimmermann, Katharina Weber, Melanie Öttl, Jessica Hollmann, Günther Ploschka und Thomas Leidgschwendner. 


Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?
<center>Münchner Kalenderblätter</center>

Münchner Kalenderblätter

Münchner Kalenderblätter
<center>Entdecke Oberbayern!</center>

Entdecke Oberbayern!

Entdecke Oberbayern!

Meistgelesene Artikel

Krankenhaus Agatharied erweitert OP-Bereich

Agatharied - Die erste Ausbaustufe des Krankenhauses Agatharied ist gezündet. Einstimmig hat der Haushamer Gemeinderat die Erweiterung des OP-Bereichs um zwei Säle …
Krankenhaus Agatharied erweitert OP-Bereich

Großer Andrang beim Stollenverkauf in Hausham 

Hausham - Für unsere Spendenaktion „Leser helfen Lesern“ gab‘s auf dem Haushamer Christkindlmarkt wieder Stollen. Bürgermeister Jens Zangenfeind hat sich über den …
Großer Andrang beim Stollenverkauf in Hausham 

Dunkler Pkw rammt Auto von Haushamerin - und fährt davon

Hausham - In Hausham ereignete sich ein am Montagnachmittag ein Unfall: Eine Haushamerin wurde in ihrem blauen Hyundai böse gerammt. Der Verursacher flüchtete.
Dunkler Pkw rammt Auto von Haushamerin - und fährt davon

Wärmendes für Hände, Herz und Hirn

Schlierach-/Leitzachtal - Schön, aber auch ganz schön zapfig: Auf den Adventsmärkten an diesem Wochenende war Wärmendes gefragt. 
Wärmendes für Hände, Herz und Hirn

Kommentare