Polizei zieht Rumänen am Irschenberg aus dem Verkehr

Lkw-Fahrer mit drei Promille am Steuer

Irschenberg – Er hatte schon für mehrere brenzlige Situationen gesorgt, bis ihn die Polizei am Irschenberg endlich aus dem Verkehr ziehen konnte: Mit mehr als drei Promille intus ist der Fahrer (37) eines rumänischen Sattelzugs am späten Freitagnachmittag auf der A 8 in Richtung München erwischt worden.

Laut Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim hatte ein Verkehrsteilnehmer gemeldet, dass ein Sattelzug in Schlangenlinien fahre. Mehrere andere Fahrer hätten schon bremsen müssen, außerdem sei der Sattelzug an einer Baustelle auf der A 93 schon ins Bankett gekommen. 

Wie die Polizei später feststellte, verursachte der Rumäne dabei 1000 Euro Schaden an Leitplanke und Lkw. Eine Kradstreife konnte den Brummifahrer schließlich an der Anschlussstelle Irschenberg aufhalten. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. 

Weil der 37-Jährige die Sicherheitsleistung in dreistelliger Höhe nicht aufbringen konnte, wurde Untersuchungshaft angeordnet. Die Spedition musste einen Ersatzfahrer schicken. ag

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Meistgelesene Artikel

Breitbandausbau auf der Kippe: „Die Telekom holt ihr Monopol zurück“

Irschenberg/Valley – Während der Breitbandausbau im Gemeindegebiet Irschenberg weitergeht, warten die Bürger in den Ortsteilen Niklasreuth und Buchbichl weiter auf ein …
Breitbandausbau auf der Kippe: „Die Telekom holt ihr Monopol zurück“

Kommentare