+
Es kommentiert Redakteurin Christina Jachert-Maier.

Streit um Arbeitsgruppe für Landschaftsschutz

Kommentar zu Kreistags-Debatte: "Peinlicher geht es nicht mehr"

Miesbach - Eigentlich wollten die Kreisräte eine Arbeitsgruppe gründen, um neue Kriterien für den Landschaftsschutz zu erarbeiten. Heraus kamen viele Peinlichkeiten und eine Totgeburt.

Peinlicher geht es eigentlich nicht mehr. Da gebärden sich die, die in der Verantwortung für den Landkreis stehen, ungeniert als beleidigte Leberwürste. Am Ende steht ein Ergebnis, das keines ist. Was soll eine Arbeitsgruppe schon bewirken, die unter solchen Voraussetzungen zustande gekommen ist? 

Sie ist eine Totgeburt, aber vielleicht löst das gar keine große Trauer aus. Weil es von Anfang an nicht wirklich um den Landschaftsschutz ging, sondern darum, politisches Profil zu zeigen. Doch auch dies ist keiner Seite gelungen. Die Konservativen blieben blass und verstockt, der Landrat wirkte hilflos und mit der Aufgabe überfordert, den Blick aufs eigentliche Ziel zu lenken. Dazu passt seine Entscheidung, die Arbeitsgruppe aus der Hand zu geben. Führungsstärke sieht anders aus.

Auch interessant

<center>Weihnachtsodl Kräuterlikör</center>

Weihnachtsodl Kräuterlikör

Weihnachtsodl Kräuterlikör
<center>Mei Trachtenhemd T-Shirt</center>

Mei Trachtenhemd T-Shirt

Mei Trachtenhemd T-Shirt
<center>Winterlieder-CD von Sternschnuppe</center>

Winterlieder-CD von Sternschnuppe

Winterlieder-CD von Sternschnuppe
<center>Wiesn-G´schichtn - Der Comic zum Oktoberfest</center>

Wiesn-G´schichtn - Der Comic zum Oktoberfest

Wiesn-G´schichtn - Der Comic zum Oktoberfest

Meistgelesene Artikel

So war der Abend mit Kabarettist Gerhard Polt im Waitzinger Keller 

Miesbach - Kabarettist Gerhard Polt aus Neuhaus gab jetzt mal wieder ein kulturelles Heimspiel auf einer Bühne in der Region. Im Miesbacher Waitzinger Keller trug er die …
So war der Abend mit Kabarettist Gerhard Polt im Waitzinger Keller 

Diese Menschen aus dem Landkreis sind das Rückgrat der Gesellschaft

Landkreis - Heute ist Internationaler Tag des Ehrenamts. Für elf Landkreisbürger gab es für ihr Engagement nun die höchstmögliche Auszeichnung.
Diese Menschen aus dem Landkreis sind das Rückgrat der Gesellschaft

Ex-Wirtesprecher aus dem Landkreis Miesbach muss ins Gefängnis

Miesbach/Rosenheim - Der ehemalige Wirtesprecher schuldet dem Staat 1,06 Millionen Euro. Wegen Steuerhinterziehung wurde er verurteilt - jetzt legt der 45-Jährige …
Ex-Wirtesprecher aus dem Landkreis Miesbach muss ins Gefängnis

Einbrecher räumt Haus in Neureuthstraße aus

Miesbach - Es war Samstagabend und das junge Paar nicht zu Hause. Das nutzte ein Einbrecher, der die Terrassentür aufbrach - und das Haus in der Neureuthstraße ausräumte.
Einbrecher räumt Haus in Neureuthstraße aus

Kommentare