Jogger findet Patronenhülsen

Mysteriöse Schüsse in der Nacht - Polizei sucht Schützen

Miesbach - Ein Jogger fand am Donnerstagmorgen fünf leere Patronenhülsen einer Schreckschusspistole in Haidmühl. In der Nacht davor waren Schüsse zu hören.

Die Polizei Miesbach berichtet: 

"Ein aufmerksamer Jogger fand am Morgen des 01.09.16 in Miesbach fünf leere Patronenhülsen einer Schreckschusspistole auf. Diese lagen in Haidmühl auf dem Fußweg in Richtung Agatharied / Naturschutzgebiet unter der Brücke der Bundesstraße 472. Entsprechende Abschussgeräusche wurden am Vorabend gegen 23:00 Uhr in der Nachbarschaft wahrgenommen. 

Zeugenhinweise zu dem unbekannten Schützen an die Polizei Miesbach unter 08025/299-0. Generell wird zum Führen einer Schreckschusspistole mit einem PTB-Zulassungszeichen in der Öffentlichkeit, dazu zählt folglich auch das Benutzen, ein kleiner Waffenschein gefordert. Der Besitz unter 18 Jahren und ohne entsprechende Kennzeichnung ist nicht erlaubt."

Die Aktion erinnert an zwei sehr ähnliche Fälle aus Holzkirchen, bei denen ein Unbekannter Schüsse aus seinem silbernen Audi abgab und johlte - er wurde nie erwischt.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zoff im Kreistag über 30-Minuten-Takt der BOB: Lechner greift Landrat an

Landkreis – CSU-Kreisrat Josef Lechner griff Grünen-Landrat Rzehak scharf an. Seine Kritik an Hermanns Aussage zum 30-Minuten-Takt der BOB komme einer …
Zoff im Kreistag über 30-Minuten-Takt der BOB: Lechner greift Landrat an

Milchhändler träumen vom eigenen Milchhof im Landkreis

Miesbach - Miesbach – 1,2 Millionen Liter Milch vermarktet die Milchproduktenhandel Oberland eG in Miesbach jedes Jahr als „Bayerische Bauernmilch“.
Milchhändler träumen vom eigenen Milchhof im Landkreis

Neues Büro für die Asylsozialberatung

Miesbach - Die Flüchtlinge in Miesbach haben eine neue Anlaufstelle. Seit Juni berät der Verein „Hilfe von Mensch zu Mensch“ in der Wallenburger Straße. Ein Zeichen, …
Neues Büro für die Asylsozialberatung

Interview: Landrat Rzehak hält wenig von Umfahrungen

Landkreis - Landrat Wolfang Rzehak (Grüne) wünscht sich im Interview einen anderen Verkehrsminister und bezieht Stellung gegen Umfahrungen. Die seien oft nur ein …
Interview: Landrat Rzehak hält wenig von Umfahrungen

Kommentare