+
Schnitzeljagd per Smartphone - das geht jetzt auch in einigen Ecken im Landkreis.

Mit dem Smartphone spielend durch den Landkreis

Nach Pokémon Go: Touristiker bieten App für Schnitzeljagd

Landkreis - Pokémon Go war gestern: Jetzt gibt's eine App für Schnitzeljagden durch den Landkreis - oder zumindest ausgewählten Punkten. Und so geht's:

Nahezu zeitgleich zu Pokémon Go hat die ATS eine interaktive Schnitzeljagd fürs Handy entwickelt. Statt Monster zu suchen, können die Spieler mit der „Let’s Geo“-App sechs verschiedene Wanderungen in der Region entdecken.

Per GPS werden sie dabei zu Stationen geführt, an denen es verschiedene Aufgaben zu lösen gilt. Mal erwartet die Spieler eine Wissensfrage, mal ein Bilderrätsel und manchmal auch ein Suchspiel im Gelände. Wer es bis zum Ende schafft, erhält einen kleinen Preis.

Die Nutzung des Angebots ist kostenfrei. Einzige Voraussetzung ist ein Smartphone mit Android- oder iOS-Betriebssystem und die Installation der „Let’s Geo“-Anwendung. Um möglichst viele Gäste auf die digitale Schnitzeljagd aufmerksam zu machen, hat die ATS Flyer drucken lassen, die in den Tourist-Infos in der Region ausliegen. Ferner wurden Schilder an den bestehenden Wegweisern montiert.

Zielgruppen der Spiele sind vor allem Familien mit Kindern und Jugendliche, wie Initiator Holger Wernet, Produktmanager Wandern bei der ATS, erklärt: „So gelingt es spielerisch, die Kids fürs Wandern zu begeistern.“ Um auch Wanderer zu erreichen, die sonst nicht mit derartigen Spieleangeboten in Berührung kommen, habe man bewusst häufig begangene Wege ausgesucht.

An folgenden sechs Standorten können smartphone-affine Wanderer die Schnitzeljagden ab sofort ausprobieren: Warngau (Start beim Freibad in Osterwarngau), Tegernsee (Start am Haus des Gastes), Rottach-Egern (Start an der Tourist-Info), Schliersee (Start am Parkplatz Unterleiten), Fischbachau (Start am Rathaus) sowie Bayrischzell (Start am Rathaus). Das Thema variiert von Wanderung zu Wanderung.  

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Interview: Landrat Rzehak hält wenig von Umfahrungen

Landkreis - Landrat Wolfang Rzehak (Grüne) wünscht sich im Interview einen anderen Verkehrsminister und bezieht Stellung gegen Umfahrungen. Die seien oft nur ein …
Interview: Landrat Rzehak hält wenig von Umfahrungen

Die Deutschen gehen zu oft zum Arzt? Mediziner widerspricht

Landkreis - Es gebe nicht zu viele Ärzte sondern zu viele unnötige Arztbesuche hat ein hochrangiger Krankenkassenvertreter gesagt. Eine ziemlich populistische Aussage, …
Die Deutschen gehen zu oft zum Arzt? Mediziner widerspricht

Nachruf: BRK trauert um Visionär Helmut Gottstein

Miesbach - Helmut Gottstein hat beim BRK in Miesbach angepackt – und mehr als das: Er hat das Rettungswesen im Landkreis und darüber hinaus nachhaltig geprägt. Ein …
Nachruf: BRK trauert um Visionär Helmut Gottstein

Interview: So hart ist das Leben als Stand-Betreiberin

Miesbach - Das Geschäft hat sich verändert, weiß Marion Schmidt. Im Interview erklärt sie, wie hart ihr Job wirklich ist - und was sich der Kunde von heute wünscht.
Interview: So hart ist das Leben als Stand-Betreiberin

Kommentare