+
In neuer Hand: Das ehemalige BRK-Gebäude an der Bergwerkstraße ist verkauft. 

Neu-Eigentümer erklärt sich

Was passiert mit diesem BRK-Klotz?

Miesbach – Seit das Rote Kreuz sein altes Hauptquartier verlassen hat, rätseln die Miesbacher, wie es mit dem dreistöckigen Haus an der Bergwerkstraße weitergeht.

Unspektakulär, erklärt der neue Eigentümer Manfred Griehl auf Anfrage unserer Zeitung. „Wir sanieren im Bestand.“

Das Dach des älteren Gebäudes habe man bereits erneuert, Heizungsanlage und Leitungen wurden ausgetauscht. Ein Abriss sei nie ein Thema gewesen, betont der Steuerberater aus Stephanskirchen (Kreis Rosenheim). Auch, weil er einen langfristigen Mietvertrag mit dem BRK abgeschlossen hat. Wie berichtet, nutzen die Retter nach wie vor die Garage für ihre Fahrzeuge. „Das war Bedingung für den Kaufvertrag“, erklärt Griehl.

Für mindestens zehn bis 15 Jahre werde er das Gebäude im Bestand weiternutzen. Drei Wohnungen sind bereits neu vermietet, ein Büro sowie die Werkstatt im Erdgeschoss und der Vortragsraum im Keller harren noch einer neuen Funktion. Griehl ist jedoch zuversichtlich, dass sich auch hier bald Interessenten finden werden. „Die Substanz ist gut“, sagt er.

Ähnlich wie in Hausham, wo Griehl gut eine Million Euro in das ehemalige Rotaform-Gelände gesteckt und damit die Voraussetzungen für die Ansiedlung der Tölzer Firma Moralt geschaffen hat (wir berichteten), ist er auch in Miesbach an einer langfristigen Lösung interessiert. „Ich bin kein Spekulant“, betont der Steuerberater.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern</center>

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern
<center>Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016</center>

Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016

Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution

Meistgelesene Artikel

Seit 30 Jahren Kostüme für lebende Krippe

Miesbach – Schon in Andechs, wo die lebende Krippe in Miesbach ihren Ursprung hat, spielte Elisabeth Kloss viele Jahre die Maria. Heute, rund 40 Jahre später, kümmert …
Seit 30 Jahren Kostüme für lebende Krippe

Achtung Baum fällt: Sperren im gesamten Stadtgebiet über ganze Woche

Im Stadtgebiet Miesbach kommt es in der kommenden Woche immer wieder zu Verkehrsbehinderungen. Grund sind Baumpflegemaßnahmen, Fällungen sowie die Entfernung von Totholz.
Achtung Baum fällt: Sperren im gesamten Stadtgebiet über ganze Woche

Im Waitzinger Keller: Bei diesem Konzert singt das Publikum mit

Miesbach – Am Samstag um 18 Uhr erlebt Miesbach im Waitzinger Keller sein erstes Singalong mit Bachs Weihnachtsoratorium. Wir fragten bei der Initiatorin, …
Im Waitzinger Keller: Bei diesem Konzert singt das Publikum mit

Bauausschuss lehnt teure Verkehrsexperimente ab

Miesbach – Der für 2017 geplante Neubau der maroden Johannisbrücke wirkt sich auch auf die westlich gelegene Kreuzung von Tölzer Straße, Albert-Schweitzer-Straße und …
Bauausschuss lehnt teure Verkehrsexperimente ab

Kommentare