+
Stolz auf die neue Tracht: (vorne v.l.) Christine Falken, Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer, Näherin Inge Merl und Kuramtsleiter Mathias Schrön.

Schliersee präsentiert neueste Trachten-Kreationen

Dem Dirndlgwand folgt die Herren-Weste

Schliersee - Das Schlierseer Dirndl wurde bereits präsentiert, jetzt war ein Kleidungsstück für die Herren an der Reihe: die Schlierseer Weste. Sie wurde bei einer Modenschau präsentiert.

Schliersee präsentieren, Werbung für den Ort machen und die Gene Schliersees nach außen tragen – zu diesem Zweck hat die Gemeinde Schliersee im Oktober vergangenen Jahres das Schlierseer Dirndl von „Nahterin“ Christine Falken vorgestellt. Jetzt gibt es das Brautdirndl sowie – passend dazu – die Schlierseer Tasche. Und: Die Herren der Schöpfung können Schliersee künftig ebenfalls gebührend vertreten: mit der Schlierseer Weste.

„Wir wollen die Marke Schliersee positiv besetzen“, erklärte Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer bei der Vorstellung der neuesten Schliersee-Kreationen im Heimatmuseum. Die Strategie scheint aufzugehen. Das zeigte auch die Anwesenheit eines Kamerateams von München-TV, das die Modenschau begleitete.

Vier Models präsentierten die neuesten Werke von Christine Falken und Täschnermeister Leonhard Rau aus Osterwarngau. Im Mittelpunkt stand dabei die Schlierseer Weste. Diese ist aus reinem Leinen gefertigt, der Rücken besteht aus Seide. Zudem verfügt sie über eine kleinen Stehkragen. Die Knöpfe sind in der jeweiligen Farbe des Stoffes gehalten. Den Herren steht eine breite Auswahl an Farben zur Verfügung, preislich liegt die Weste bei 240 Euro.

Der Prozess von der Idee bis zur Fertigung dauerte diesmal nicht allzu lange. „Das ging relativ zackig“, sagt Falken. „Es waren nur drei Monate, mit dem Dirndl waren wir damals neun Monate ,schwanger‘.“

Das Dirndl hat nun – um im Bild zu bleiben – ein festliches Geschwisterchen bekommen. Das Brautdirndl. Die Hochzeits-Version des Schlierseer Dirndlgewands ist zweiteilig mit einem aufwendig gefertigten Plisseerock und eingearbeiteten Samtbändern. Der Spenzer, das Oberteil aus Leinen, ist farblich auf den Rock abgestimmt. Dazu stehen verschiedenfarbige Schürzen zur Auswahl. Gesamtpreis: mindestens 920 Euro. Dass es ein solches Hochzeitsdirndl braucht, steht für Falken außer Frage. „Wir haben in Schliersee viel Hochzeitstourismus. Wenn man sieht, was da so getragen wird...“

Ein weniger trachtengebundenes Accessoire präsentierten Falken und Täschnermeister Rau mit der Schlierseer Tasche. „Die ist aus pflanzlich gegerbtem Rindsleder gefertigt“, sagt Rau. Wie bei der Dirndlschürze ist die auf Seide gedruckte Ansicht Schliersees auch in die Tasche eingearbeitet. Die Henkel der baumwollgefütterten Tasche halten die obligatorischen Schlierseer Knöpfe. Für die Unnachahmbarkeit sorgt ein Prägestempel mit dem Schlierseer Qualitätssiegel.

Dieses, so Bürgermeister Schnitzenbaumer, habe durchaus seine Daseinsberechtigung. Das erste Nachahmerprodukt sei nämlich bereits aufgetaucht. „Da sind wir aber sofort dagegen vorgegangen.“ Was aus der Schlierseer Exklusiv-Trachtenschmiede zukünftig zu erwarten ist, ist bislang nicht bekannt. „Wo immer wir sonst noch landen, werden wir sehen“, sagt Falken. Lederhose, Haferlschuhe und Trachtenhüte stehen ja bislang noch aus.

Bastian Huber

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Leuchten bald LED-Bildschirme am Ortseingang?

Schliersee – An den Ortseingängen von Schliersee herrscht ein rechter Verhau. Das will der Gemeinderat ändern - möglicherweise mit Hilfe von LED-Wänden. Billig wird das …
Leuchten bald LED-Bildschirme am Ortseingang?

Kommentare