+

Geplatzte Leitung

Wasserschaden: Wiesseer Tourist-Info bleibt zu

Bad Wiessee - Üble Überraschung für die Mitarbeiter der Wiesseer Tourist-Info. In der Nacht auf Mittwoch platzte in dem Haus eine Abwasserleitung. Die TI wurde geschlossen.

Am Mittwochmorgen erlebten die Mitarbeiter eine üble Überraschung: In den Räumen am Lindenplatz stand eine stinkende Brühe. Der Boden, die Schränke, die Empfangstheke – alles stand unter Wasser. Sofort wurden Handwerker herbeigerufen, und die konnten die Ursache des Übels auch gleich entdecken: In der Nacht hatte es eine Fall-Leitung für Abwasser aus der darüber liegenden Wohnung regelrecht zerrissen. Als die Mieter der Wohnung Duschen und Toiletten benutzten, spülte es das Abwasser durch die Wand in die Räume der Tourist-Info.

„Das ist schon ein gewaltiger Schaden“, sagt Michael Herrmann, Geschäftsleiter der Gemeinde Bad Wiessee. Die Gemeinde ist die Geschädigte, denn sie ist für die Tourist-Info zuständig, bezahlt Miete an die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT). Im Juli 2014 war der neue Standort im Zentrum eröffnet worden, das Haus des Gastes wurde aufgegeben. Im März 2015 wurde Stefan Rachel als neuer Leiter engagiert.

Verantwortlich für den Schaden ist wohl die Hausbesitzerin, eine Wiesseerin. „Es wird sich zeigen, wer für den Schaden aufkommt“, sagt Herrmann. Zudem müsse geprüft werden, in welchem Zustand die restlichen Leitungen im Haus sind, „sonst erleben wir womöglich erneut eine böse Überraschung.“

Normale Arbeit und der Empfang von Gästen ist natürlich so schnell nicht möglich. Wegen der Reparaturen bleibt die TI zunächst bis einschließlich Mittwoch, 7. Dezember, geschlossen. Laut TTT übernehmen die vier weiteren TIs in Tegernsee, Rottach-Egern, Gmund und Kreuth in dieser Zeit den Gäste- und Gastgeberservice. „Und natürlich stehen auch wir im Rathaus für die Gäste zur Verfügung“, versichert Geschäftsleiter Michael Herrmann.

Die fünf Mitarbeiter der TI Bad Wiessee wurden vorübergehend in den Urlaub geschickt. „Ab Donnerstag, 8. Dezember, stehen sie wieder wie gewohnt zur Verfügung“, hofft eine Sprecherin der TTT. Ob die Bauarbeiten bis dahin abgeschlossen sind und das schöne Ambiente wieder hergestellt werden kann, ist noch unklar.

gr

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem iPhone

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Christkindlsmärkte: Sinnliche Weihnachtsboten

Tegernseer Tal - Lust auf Weihnachten machten die Christkindlmärkte im Tegernseer Tal. 
Christkindlsmärkte: Sinnliche Weihnachtsboten

Altenpflegerin mit viel Herz 

Tegernsee – Für Altenpflegerin Marina Stenpaß ist ihr Beruf eine Berufung. Sogar an ihren freien Tagen ist sie derzeit im Tegernseer Seniorenzentrum Schwaighof im …
Altenpflegerin mit viel Herz 

Der Kurort hofft auf Fördermittel

Bad Wiessee - Die Neugestaltung des Lindenplatzes in Bad Wiessee hat die Regierung mit 60 Prozent gefördert. Nun will die Gemeinde für weitere Projekte Mittel aus der …
Der Kurort hofft auf Fördermittel

Seeturnhalle: Alternativen für Flüchtlinge gefunden

Gmund - Die Seeturnhalle in Gmund soll abgerissen werden. Für die neun Flüchtlinge, die bis zuletzt darin lebten, hat die Gemeinde offenbar alternativen Wohnraum in …
Seeturnhalle: Alternativen für Flüchtlinge gefunden

Kommentare