1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. Bad Wiessee

Zur Begrüßung: Tal-Musiker spielen für Uli Hoeneß auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Veronika Mahnkopf

Kommentare

null
Eine Blaskapelle hat Uli Hoeneß zum Empfang ein Ständchen gespielt. © Andreas Leder/dpa

Bad Wiessee - Uli Hoeneß ist wieder daheim am Tegernsee. Angeblich hat der Ex-Bayern-Chef schon die Nacht auf Montag in seinem Haus in Bad Wiessee verbracht. Bei seiner Ankunft gab's eine besondere Überraschung.

Aus gut informierten Kreisen ist zu erfahren, dass am Sonntag eine Hand voll Tal-Musiker für den gerade aus der Haft entlassenen Ex-Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß aufgespielt hat. Tatsächlich habe er sich am Haus von Uli Hoeneß aufgehalten, bestätigt uns einer der Musiker, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen will. "Ein guter Freund hat Hoeneß das geschenkt." Mehr wolle er dazu aber nicht sagen. Auf einem Foto, das die Bild zeigt, sind die Musiker in Begleitung von Christine Brenner zu sehen. Sie ist die Frau vom Freihaus Brenner-Wirt Jupp Brenner, der nebenan sein Restaurant betreibt.

Unterdessen belagern zahlreiche Medienvertreter das Haus von Uli Hoeneß auf der Freihaushöhe in Bad Wiessee. Das Interesse ist ähnlich groß wie zur Urteilsverkündung vor zwei Jahren. Damals hatte Hoeneß Wurstsemmeln an die Journalisten verteilen lassen. Am Freitag war man sich in Bad Wiessee dagegen einig: Man wolle Uli Hoeneß nun erst einmal in Ruhe lassen.

Uli Hoeneß hat seine Haftstrafe am Sonntag beendet. Im Juni 2014 war er wegen Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Aufgrund der sogenannten Halbstrafenregelung konnte Hoeneß die Haftanstalt vorzeitig verlassen. Seine Reststrafe ist auf Bewährung ausgesetzt. Über seine Zukunftspläne gibt es bereits zahlreiche Spekulationen.

Auch interessant

Kommentare