Luftschiff-EM 2016 am Tegernsee
+
Wettkampf über Rottach: Vier Luftschiffe beim Geschicklichkeitsrennen am Freitag.

Alle Infos zum großen Himmelsspektakel

Luftschiff-EM 2016 am Tegernsee: Schweizer ist Europameister

Tegernseer Tal - Zehn Piloten, sechs Tage, ein Titel. Es ist die erste Europameisterschaft seit 25 Jahren. Sie findet am Tegernsee statt. Hier gibt's die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

+++Aktualisierung, 29. Februar: Die Favoriten haben sich durchgesetzt. Rekordweltmeister Jacques-Antoine Besnard aus der Schweiz ist Europameister. Dicht gefolgt vom Deutschen Meister Andreas Merk. Richtig Pech hatte vor allem Pia Marie Witt. Der deutschen Pilotin riss ein Seitenruder am Samstag mitten im Rennen - und mitten über dem See. Bei den folgenden Starts konnte Witt daher nicht mehr teilnehmen und verlor ihre Spitzenposition.

Fotos: Luftschiff-EM am Tegernsee

Bilder: Die Luftschiff-EM 2016 im Tegernseer Tal

+++Aktualisierung, 26. Februar, 13.45 Uhr: Die ersten Ergebnisse nach dem ersten Start am Freitagmorgen sind da! Demnach steht der Deutsche Ralph Kremer mit hauchdünnem Vorsprung auf Platz eins. Fast punktgleich folgt Pia Marie Witt, Deutschlands einzige Luftschiffpilotin und Deutsche Vizemeisterin. Dahinter folgt der Deutsche Meister Andreas Merk. Überhaupt scheint die Übung im Sinne der fünf deutschen Teilnehmer zu gewesen zu sein. Alle liegen vor den internationalen Wettkämpfern. Rekordweltmeister Jacques-Antoine Besnard aus der Schweiz ist weit abgeschlagen. Oscar Lindström aus Schweden machte keinen einzigen Punkt. 

Aufgabe der Wettfahrt war ein Rennen um verschiedene Wendemasten im Tal. Allerdings gewann nicht der schnellste. Die Piloten mussten vorher eine Schätzung abgeben, wie lange sie brauchen. Derjenige, der seiner Zeit am nächsten kam, erzielte die höchste Punktzahl.

+++Aktualisierung, 26. Februar: Die Luftschiff-Piloten hatten für den heutigen Freitag beste Wetteraussichten. Am Vormittag konnten die Luftschiffe starten. Am Samstag sollen die Wettfahrten früher als geplant beginnen. Los geht's ab 8.30 Uhr an der Naturkäserei in Kreuth. Es soll zwei Wettfahrten am Vormittag geben, am Nachmittag findet wetterbedingt nichts statt.

+++Aktualisierung, 24. Februar, 15.20 Uhr: Momentan scheinen die Starts für heute kein Thema mehr zu sein. Laut Veranstalter mache der Wind ein Aufsteigen unmöglich. Möglicherweise lasse er aber noch nach.

+++Aktualisierung, 24. Februar: Schon am Mittwoch sollen Luftschiffe am Himmel über dem Tegernsee zu sehen sein. Sie starten gegen 14 Uhr an der Point in Tegernsee und am alten Spielbank-Gelände in Bad Wiessee. Die Wiese an der Naturkäserei, die eigentlich für die Starts vorgesehen ist, ist momentan zu durchnässt.

+++Aktualisierung, 23. Februar: In Sachen Starts wagt Veranstalter Helmut Seitz eine vorsichtige Prognose: Der Presseflug am Mittwoch gegen 14 Uhr könne wohl stattfinden. Für Donnerstag sind die Aussichten dagegen sehr schlecht - es soll schneien. "Am Wochenende sieht es aber wieder sehr gut aus." Es werde kälter und trocken - "genau wie wir es brauchen."

Zugegeben, der Luftschiffsport kommt schon sehr speziell daher. Ihn betreibt auch nur eine Handvoll Piloten in ganz Deutschland. Exoten, könnte man auch sagen. Aber trotzdem: Nicht nur die Touristiker hoffen auf große Effekte. Auch für die Tal-Bewohner sollte eine sehenswerte Show daraus werden. Fehlt nur noch Ihr Expertenwissen. Damit Sie beim Wettkampf vom 24. bis 29. Februar immer die passenden Antwort parat haben, hier ein paar Fakten.

Gilt rechts vor links?

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen im Biergarten in Kaltenbrunn und elf Luftschiffe fliegen – und ja, Sie dürfen auch „fahren“ sagen – mit Volldampf auf Sie zu. Da taucht ein Schiff knapp über der Seeoberfläche unter den anderen durch und sticht von rechts unten auf den Anführer zu. Wer muss ausweichen? Tatsächlich gilt rechts vor links – und noch dazu: unten vor oben. Der Anführer müsste tatsächlich hochziehen und seinen Spitzenplatz aufgeben. Kleiner Trick. Funktioniert aber nicht immer. Es gibt nämlich nicht nur Wettflüge, sondern noch ganz andere Herausforderungen für Piloten und ihre Teams.

Video: Rundflug über den Tegernsee mit einem Luftschiff

Luftschiff-Flug über den Tegernsee

Pia Marie Witt ist Deutschlands einzige Luftschiff-Pilotin. Wir sind mit ihr eine Runde über den Tegernsee geflogen. Alle Infos zur Luftschiff-EM 2016 am Tegernsee findet ihr hier: http://bit.ly/21b37DV

Posted by Tegernseer Zeitung on Donnerstag, 18. Februar 2016

Wie läuft so ein Wettkampf ab?

Die internationalen Regeln unterscheiden zwischen Rennen und Geschicklichkeitsaufgaben. Vor allem letztere haben es in sich. Die Piloten müssen verschiedene Parcours quer durchs Tal abfliegen und dabei mehrere Aufgaben lösen. Zum Beispiel im Durchflug ein Objekt in einer Schüssel mit einem Meter Durchmesser ablegen – oder davon aufnehmen. Bei der „Tomo-Hawk-Task“ gibt’s nicht mal eine vorgegebene Strecke – nur einen Bereich mit Aktionsflächen (siehe Karte), an denen die Piloten mehrere Aufgaben erfüllen müssen – so schnell und genau wie irgend möglich. Und dann gibt’s natürlich kleine und große Rennen. Nur auch hier geht’s nicht einfach geradeaus über den See. Die Schiffe müssen wie beim Ski-Riesenslalom auch verschiedene Wendepunkte passieren – sonst gibt’s Punktabzug. Dazu kommen Zielwerfen, Punktlanden und die Glasröhre: Auch da sollen die Piloten reintreffen. Sie ist drei Meter hoch, nur 10 bis 20 Zentimeter dick und trennt spätestens jetzt die Spreu vom Weizen.

Karte: Hier ist bei der Luftschiff-EM was geboten

Wer wird Europameister?

Die letzte Europameisterschaft für Heißluftschiffe fand vor 25 Jahren in Luxemburg statt. Davor gab’s noch eine in Frankreich. Die Tegernseer ist die dritte überhaupt und der Titel heiß begehrt. Im Vorjahr bei der ersten Deutschen Luftschiffmeisterschaft überhaupt traten fast nur deutsche Teams an. Diesmal kommen elf Piloten – darunter der vierfache Weltmeister Jacques-Antoine Besnard aus der Schweiz. Auch Schweden, Russland, Polen, Litauen und Frankreich schicken je einen Piloten. Eim paar Deutsche sind auch dabei. Favoriten gibt’s viele. Allen voran der schweizer Rekordweltmeister. Aber auch Oscar Lindström aus Schweden war schon bei fast jeder WM dabei und hat schon drei Weltrekorde aufgestellt. Dann gibt’s da noch Pia Marie Witt. Die 39-Jährige machte im Vorjahr den zweiten Platz am Tegernsee. Sie kennt die Winde im Tal und will unbedingt gewinnen.

Wann fliegen sie?

Das ist die schwierigste Frage: Eröffnung ist am Mittwoch, 24. Februar, ab 11 Uhr bei der Naturkäserei. Dann hat Wettkampfleiter Seitz von Donnerstag, 25. Februar, bis Sonntag, 28. Februar, zwei Flüge pro Tag angesetzt – um 9.30 Uhr und um 15 Uhr. Welche Aufgaben die Piloten erwarten, erfahren sie eine halbe Stunde vor Start – wenn sie überhaupt fliegen.

Denn: Den genauen Zeitplan diktiert das Wetter. Jeden Morgen erhalten die Piloten eine Wetterberatung von einem extra vom Deutschen Wetterdienst abgestellten Meteorologen. Soviel vorweg: Niederschlag – egal ob Schnee oder Regen – geht gar nicht. Da geht der Ballonstoff kaputt, und die Luftschiffe werden zu schwer zum Starten. Genauso unmöglich ist starker Wind. Zwar können Luftschiffe schon steuern, aber sie bieten auch viel Angriffsfläche. Bei Starkwind haben die Propeller keine Chance, dagegen anzukämpfen. Ob und welche Starts es täglich gibt, soll aktuell auf airship-champions.eu stehen. Am Montag, 29. Februar, gibt’s ab 8 Uhr noch einen Alternativstart, sollten zu wenige Flüge absolviert worden sein. Allerdings: Nötig sind für eine erfolgreiche EM nur zwei Starts. Seitz: „Im Notfall reicht mir dafür ein Wetterfenster von drei Stunden an einem Tag.“

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aus fürs Flüchtlingsheim Bastenhaus?

Tegernsee - Dieses Wochenende noch, dann ist im Tegernseer Hotel Bastenhaus Schluss. Ab 1. Juni ist der Freistaat Mieter. Doch als Flüchtlingsunterkunft wird das Hotel …
Aus fürs Flüchtlingsheim Bastenhaus?

Flüchtlingsheime am Tegernsee werden zwangsgeräumt

Tegernseer Tal - Asylbewerber rund um den Tegernsee müssen nach Holzkirchen in die riesige Traglufthalle umziehen. Die Weisung kommt von der Regierung.
Flüchtlingsheime am Tegernsee werden zwangsgeräumt

Westfalen verbringen ihren 80. Urlaub am Tegernsee

Kreuth - In der Naturkäserei gratulierten Touristiker den Stammgästen Lore und Eberhard Helmenstein zum Diamantenen Jubiläum. Sie haben stolze 80 Urlaube am Tegernsee …
Westfalen verbringen ihren 80. Urlaub am Tegernsee

Porsche-Fahrerin lebensgefährlich verletzt

Tegernsee - Bei einem Unfall in Unterfranken ist eine Tegernseerin am Freitag lebensgefährlich verletzt worden. Die Frau war mit ihrem Porsche auf der A3 ins Schleudern …
Porsche-Fahrerin lebensgefährlich verletzt

Kommentare