+
Unter anderem an einem E-Werk-Gebäude: Mannshohe Schmierereien.

Das steckt dahinter

Graffiti am E-Werk mit geheimer Botschaft

Kreuth - Liebhaber der illegalen Spray-Kunst sind derzeit wieder verstärkt im Tal unterwegs. Unter anderem wurde das E-Werk in Weißach Opfer einer eindeutigen Botschaft.

Dabei handelt es sich allerdings nicht um gefährliche Botschaften irgendwelcher Extremisten. Nein, wie unsere Leserin Caroline Roßkopf recherchiert hat, haben die Spray-Attacken auf der Rückseite des E-Werk-Gebäudes zwar ein eindeutiges Thema, gefährlich scheint es dennoch kaum. In den 1970ern verabredeten sich die Schüler der San Rafael High School in Kalifornien um 4.20 Nachmittags zum Kiffen. 

Später wurde "420" der Code einer ganzen Generation für ein Treffen, bei dem Gras geraucht werden sollte. Oder einfach nur, um die eigene positive Einstellung gegenüber Marihuana-Konsum zu verdeutlichen. Und so haben wohl auch am E-Werk Marihuana-Freunde ihre Liebe zu der Droge überdeutlich zum Ausdruck gebracht.

Überhaupt scheinen Graffiti-Aktivitäten im Tal wieder zuzunehmen. Bereits vor einigen Wochen wurde ein ganzes Wohnmobil besprüht - während die Urlauber darin schliefen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Der Kurort hofft auf Fördermittel

Bad Wiessee - Die Neugestaltung des Lindenplatzes in Bad Wiessee hat die Regierung mit 60 Prozent gefördert. Nun will die Gemeinde für weitere Projekte Mittel aus der …
Der Kurort hofft auf Fördermittel

Seeturnhalle: Alternativen für Flüchtlinge gefunden

Gmund - Die Seeturnhalle in Gmund soll abgerissen werden. Für die neun Flüchtlinge, die bis zuletzt darin lebten, hat die Gemeinde offenbar alternativen Wohnraum in …
Seeturnhalle: Alternativen für Flüchtlinge gefunden

Bistro im Badepark macht wieder auf

Bad Wiessee - Im Wiesseer Badepark wird bald wieder aufgetischt: Am 20. Dezember soll dort das neue Bistro eröffnen. Mit dem Miesbacher Klaus Glöckl hat die Gemeinde …
Bistro im Badepark macht wieder auf

Sechs Michelin-Sterne leuchten überm Tal

Tegernseer Tal - Über den Gourmet-Küchen am Tegernsee funkelt es auch weiterhin: In seiner Ausgabe 2017, die seit Freitag im Handel ist, hat der Guide Michelin wieder …
Sechs Michelin-Sterne leuchten überm Tal

Kommentare