+
Der Motorraum des neuen Mercedes geriet während der Fahrt in Brand.

Technischer Defekt?

Nagelneuer Mercedes brennt - Totalschaden

Rottach-Egern - Am Donnerstagmittag geriet in Rottach-Egern ein nagelneuer Mercedes in Brand. Warum, ist noch unklar, der entstandene Schaden ist jedenfalls immens.

Der Mercedes S-Klasse, der laut des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gerade einmal zwei Wochen alt ist, geriet gegen 10.30 Uhr in der Ulrich-Stöckl-Straße während der Fahrt in Brand. Drinnen saß ein Rentnerehepaar aus Nordrhein-Westfalen, das das Auto noch rechtzeitg parken und verlassen konnte. Mitarbeiter eines nahegelegenen Geschäfts und Passanten eilten herbei und löschten die Flammen, die aus dem Motorraum des Autos schlugen.

Die Rottacher Feuerwehr war laut Kommandant Josef Stadler mit 18 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort, musste aber aufgrund des Einsatzes der Passanten nur noch Nachlöscharbeiten leisten. An dem Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 100.000 Euro. Der Grund: Der gesamte Motorraum ist ausgebrannt, außerdem wurde die Frontscheibe in Mitleidenschaft gezogen und es drang jede Menge Rauch in das Fahrzeuginnere ein.

Rottach-Egern: Mercedes gerät in Brand

Rottach-Egern: Mercedes gerät in Brand

Beamte der Kriminalpolizei Miesbach haben Spuren an dem Auto gesichert, die klären sollen, warum es in Brand geriet. Außerdem soll ein Gutachter den Schaden inspizieren. Auch der Hersteller habe wohl ein Interesse an der Ursachenforschung, so Polizeisprecher Jürgen Thalmeier. "Ein Brand im Motorraum eines neuen Autos ist sehr ungewöhnlich", so Thalmeier. Vermutlich handele es sich aber um einen technischen Defekt.

Die Feuerwehrler hatten laut Kommandant Stadler außerdem damit zu kämpfen, dass die Batterie, die bei ihrem Eintreffen heftig funkte, im Motorraum zu finden. "Bei einem alten Auto weiß man halt, wo was ist", so der Feuerwehrkommandant.

sta

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Olympionike läutet Die Egerner 

Rottach-Egern  - Er ist der neue Glöckner von Egern: Dr. Zdenkó Kosovszky (65) läutet ab sofort die große Glocke, genannt Die Egerner,  bei der Überfahrt.
Ein Olympionike läutet Die Egerner 

Wie ein Bebauungsplan zum Lichtblick wird 

Kreuth - Die Schutzgemeinschaft Tegernseer Tal hat die Auszeichnung "Lichtblick" heuer an zwei Preisträger vergeben: die Gemeinderäte von Rottach-Egern und Bad Wiessee. …
Wie ein Bebauungsplan zum Lichtblick wird 

CSU legt nach: Keine Blockade gegen Badehaus

Bad Wiessee - CSU-Fraktionschef Kurt Sareiter sagt: Anders als von Bürgermeister Peter Höß dargestellt, war bei dem Beschluss pro Badehaus nie von einem Vorbehalt die …
CSU legt nach: Keine Blockade gegen Badehaus

Nach Amoklauf: So reagiert die Wiesseer Polizei

Tegernsee - Wilhelm Sigel, Chef der Wiesseer Inspektion, kündigt verstärkte Präsenz auf den Wald- und Seefesten an: "Wir wollen mit der Bevölkerung ins Gespräch kommen."
Nach Amoklauf: So reagiert die Wiesseer Polizei

Kommentare