25.000 Euro Schaden bei Feuer in Tegernsee

Brand in der Bahnhofstraße: Renterpaar samt Enkelin gerettet

Tegernsee - Ein defekter Trockner löste einen Brand in der Wohnung eines Tegernseer Ehepaars (82 und 83) aus. Die Rentner mussten mitsamt der vierjährigen Enkelin über den Balkon gerettet werden.

Update, 17.20 Uhr:

Die Polizei Bad Wiessee berichtet, dass um 14:45 Uhr ein 82-jähriger Tegernseer aus der Bahnhofstraße die Feuerwehr gerufen habe, da es in seiner Wohnung im ersten Stock brannte.

In der Wohnung befanden sich noch seine 83-jährige Ehefrau sowie die vierjährige Enkelin. Alle drei Personen konnten von der Freiwilligen Feuerwehr Tegernsee mittels Drehleiter vom Balkon gerettet werden. Der 82-jährige wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Ursächlich für den Brand war vermutlich ein technischer Defekt an einem Trockner. Dieser befand sich in der Wohnung, in einem separaten Raum und fing Feuer. Die Tegernseer Feuerwehr gibt an, dass Feuer auf eine Waschmaschine übergriff, bei welcher der Zulaufschlauch durchbrannte und zu einem erheblichen Wasserschaden in der Wohnung führte. Der entstandene Sachschaden wird nach Polizeiangaben auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Tegernsee war mit rund 30 Personen im Einsatz. Weiterhin waren zwei Fahrzeuge des Rettungsdienstes und ein Notarzt vor Ort.

Update, 16.35 Uhr: 

Ein defekter Trockner war nach Angaben der Polizei Bad Wiessee der Auslöser für den Brand in der Tegernseer Bahnhofstraße. Der Schaden liegt über 25.000 Euro heißt es außerdem, eine genaue Summe ist noch nicht bekannt. Weitere Details folgen in Kürze.

Erstmeldung:

Drei Personen musste die Feuerwehr nach bisher unbestätigten Angaben vom Einsatzort in der Tegernseer Bahnhofstraße vom Balkon retten. Offenbar brannte eine Waschmaschine lichterloh. Inzwischen scheint die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle gebracht zu haben. Über die Brandursache und den Schaden ist noch nichts bekannt, genauso gibt es noch keine Informationen über den Gesundheitszustand der geretteten Personen.

kmm

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schutz für kleine Idyll hinter dem Rottacher Postamt 

Rottach-Egern - Das Rottacher Postamt liegt direkt an der Hauptstraße. Dahinter will ein Bauwerber ein großes Mehrfamilienhaus errichten. Der Gemeinde gefällt das nicht. …
Schutz für kleine Idyll hinter dem Rottacher Postamt 

Will sich Kaltenbrunn-Pächter Michael Käfer das Strandbad schnappen?

Gmund – Seit 2010 pachtet die Gemeinde jedes Jahr aufs Neue das Strandbad Kaltenbrunn von Alexandra Schörghuber, damit jeder rein darf. Wie lange bleibt das Bad noch …
Will sich Kaltenbrunn-Pächter Michael Käfer das Strandbad schnappen?

TTT vermarktet nun auch Tagungen

Tegernseer Tal - Knapp zehn Jahre lang war das Tagungserlebnis Tegernsee  ein eigener Verein. Ab 2017 kümmert sich die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) um die …
TTT vermarktet nun auch Tagungen

Verrücktes Kunstprojekt: Junges Künstlerkollektiv "verschönert" Wald

Waakirchen -  Mit dem Projekt „Alm Residency“ will ein Münchner Künstlerkollektiv zeitgenössische Kunst aufs Land holen. Unter anderem am Rechelkopf waren sie unterwegs.
Verrücktes Kunstprojekt: Junges Künstlerkollektiv "verschönert" Wald

Kommentare