"Andrang übertraf alle Erwartungen"

- Rund 1000 Besucher auf Regionalmarkt - 25 Aussteller

VON HEINO HERPEN Murnau - Der ÖDP-Kreisvorsitzende Herbert Stöckel strahlte: "Natürlich haben wir uns für unseren zweiten Regionalmarkt eine große Resonanz erhofft", sagte er, "aber der Andrang übertraf alle unsere Erwartungen". Weit über 1 000 Besucher ließen es sich nicht nehmen, das breit gefächerte Angebot der 25 heimischen Aussteller im Murnauer Kultur- und Tagungszentrum in Augenschein zu nehmen und sich bei Fachvorträgen zu Themen wie etwa Heilen mit Homöopathie, Produkte aus dem biologischen Anbau, "Beauty-Feng-Shui" oder Algen als Nahrungsmittel zu informieren.

Bald herrschte zwischen den teils sehr ansprechend gestalteten Ständen im Saal dichtes Gedränge, teilweise kamen die Geschäftsleute hinter den Warentischen kaum mehr mit beraten und kassieren nach. Großer Aufmerksamkeit erfreute sich der Stand der "Solidargemeinschaft Werdenfelser Land", die überaus erfolgreich ihre regional erzeugten Produkte wie Apfelsaft, Schafwolle, Landbrot und Honig feilbot, aber auch High-Tech-Erzeugnisse wie hochmoderne Photovoltaik-Anlagen, Wasser-Katalysatoren und ergonomisch ausgeklügelte Bürostühle erregten das allgemeine Interesse.

Insbesondere Hausbesitzer und Bauherren dürften bei der auf dem Vorplatz ausgestellten, komplett montierten Heizanlage für die Verfeuerung so genannter "Pellets" ins Grübeln gekommen sein: Etwa zwei Zentimeter lang sind die braunen, unter Hochdruck mit dem holzeigenen Bindemittel Lignin gepressten Würstchen - einem Produkt aus Säge- und Hobelwerken, das in Vorratsbehältern gelagert und mittels einer rotierenden Schnecke in den Brennraum befördert wird.

"Diese vollautomatische Heizung ist vor allem für Ein- bis Zweifamilienhäuser geeignet", erklärt dazu Klaus Policzka von der Firma "Ökologische Haustechnik" aus Altenau: "Man muss nur alle zwei bis drei Wochen die Aschenschublade leeren". Die aus reinem Holz bestehenden Pellets enthalten nach seinen Worten keinerlei Zusatzstoffe und seien angesichts weltweit schwindender Öl- und Gasreserven längerfristig eine interessante Alternative zu den fossilen Brennstoffen.

Über einen gesunden Schlaf machte sich indessen Armin Krattenmacher vom Ohlstädter "Möbel-Stadl" Gedanken: So zeigte er in einem Vortrag auf, dass für erholsames Ruhen nicht nur ein an den richtige Stellen nachgiebiger Bettrost erforderlich ist, sondern auch passende Zu- und Unterdecken sowie ein hochwertiges Kopfkissen. Die Kinderbetreuung im Foyer erfreute sich großer Beliebtheit bei der angesprochenen Zielgruppe, während sich die Erwachsenen mit Kaffee und Kuchen bewirten ließen und den Klängen der Eschenloher "Rieder-Musi" lauschten.

Auch interessant

<center>Filzkorb mit Alurahmen und Reißverschluss-Vortasche</center>

Filzkorb mit Alurahmen und Reißverschluss-Vortasche

Filzkorb mit Alurahmen und Reißverschluss-Vortasche
<center>Schwaben-Quiz</center>

Schwaben-Quiz

Schwaben-Quiz
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Kommentare