+
Kirchenzug mit zahlreichen Fahnenabordnungen befreundeter Veteranenvereine.

Veteranen-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft Bernbeuren

„Gott ist der Garant für Frieden“

Bernbeuren - Mit Kirchenzug, dem Gottesdienst in der Pfarrkirche, der Totenehrung mit Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal und dem Festakt in der Auerberghalle hat die Veteranen-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft Bernbeuren ihr 150-jähriges Jubiläum gefeiert. 34 Fahnenabordnungen befreundeter Veteranenvereine erwiesen dem Jubilar die Ehre.

18 Kriegsteilnehmer aus dem Deutschen Krieg um Peter Waldmann waren es, die vor 150 Jahren den Veteranen und Kriegerverein Bernbeuren gegründet haben. Wie der jetzige Vorstand Manfred Holzmann in seinem Rückblick auf 150 Jahre Vereinsgeschichte vor den 250 Gästen in der Halle sagte, sind aus dieser Schlacht bei Königsgrätz alle 18 Bernbeurer Soldaten zurückgekehrt. Im Deutsch-Französischen Krieg waren 36 Bernbeurer an der Front, drei von ihnen sind gefallen. Deutlich mehr waren es im Ersten Weltkrieg 1914-18, in dem 71 von 350 Bernbeurer Soldaten gefallen sind, im Zeiten Weltkrieg waren 95 von 400 Bernbeurer an der Front gefallen, 34 galten als vermisst.

Verein hat 166 Mitglieder 

1956 wurde der Verein in Veteranen- und Soldatenkameradschaft und 1981 in Veteranen-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft umbenannt. Die Vorstände in den 150 Vereinsjahren waren nach Peter Waldmann Matthias Echtler, Michael Bauer, Ivo Schneevogel, Martin Hollrieder, Anton Schmid, Erich Jäger, Reinhard Fuchs und, seit 2012, Manfred Holzmann. 166 Mitglieder, die gedient haben oder noch aktiv bei der Bundeswehr sind, zählt der Verein.

Mit dem Blick in die Zukunft sagte Holzmann: „Wir werden weiterhin versuchen, mit unseren Veranstaltungen den Zusammenhalt zu pflegen. Zudem verpflichten wir uns, unseren Gefallenen, Vermissten und verstorbenen Kameraden ein ehrendes Gedenken zu bewahren.“ Hubert Weiher indes war es vorbehalten, Vereinsgeschichte und Veranstaltungen anhand von Bildern zu erläutern.

Für Martin Hinterbrandner ist der Veteranen-, Soldaten- und Reservistenverein ein geselliger, vitaler und stets präsenter Verein mit einem aktiven Vereinsleben. Der Bernbeurer Bürgermeister dankte dem Verein „für den Beitrag zum Gemeindeleben“. Pfarrer Joachim Schnitzer sagte in seiner Predigt „das deutsche Volk möge sich zu Gott hinwenden, er ist der Garant für Frieden“. Dem Verein wünschte er „Freude, Geselligkeit und eine stets gute Kameradschaft“.

Fuhren mit der Ehrenkutsche: die Kriegsteilnehmer.

Die Bernbeurer Musikkapelle mit ihrem Dirigenten Benjamin Kauer gestaltete den Gottesdienst mit der Deutschen Messe von Franz Schubert. Bei der Totenehrung am Kriegerdenkmal legten Hubert Weiher und Martin Stechele den Kranz nieder, die Musikkapelle intonierte dazu das Lied vom guten Kameraden.

Die noch lebenden Kriegsteilnehmer Dominikus Lerf, Xaver Keller und Josef Hörmüller hat Franz Seelos in seiner noblen Kutsche, die in den Ehrenzug eingereiht war, von der Kirche zur Auerberghalle gefahren.

Es gab auch Ehrungen 

Wie es sich zu solchem Anlass gehört, wurden von Martin Holzmann auch langjährige Mitglieder geehrt: So Peter Sprenzel für 50, Konrad Schmölz für 40, Erich Blaha, Heinz und Holger Osterried für 25-jährige Vereinstreue. Seine Rede zur Jubiläumsfeier beendete Holzmann mit dem Vereinsruf „In Treue fest“.

Walter Kindlmann

Auch interessant

<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

Münchner Häuberl Pralinen
<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini

Meistgelesene Artikel

Heuberger will erweitern

Bernbeuren - Das Autohaus Heuberger erweitert im kommenden Jahr. Geplant ist eine kleine neue Halle. Diese soll zwischen der derzeitigen Werkstatt und der Pflegehalle …
Heuberger will erweitern

700 Jahre altes Stück Himmel auf Erden

Seine idyllische Lage ist wie aus dem Bilderbuch, der Fernblick von hier aus wohl einmalig. Vom Nebelhorn bis hin zur Kampenwand zieht sich die Bergkette mit teilweise …
700 Jahre altes Stück Himmel auf Erden

Kommentare