Voller Vorfreude auf die Musiknacht: (unten v.l.) Monika Pummer (Dragoner), Rainer Schäffner (Buchberger), Anja Exner (Schloßberghalle), Ralf Laßmann (Central), (oben v.l.) Thomas Breitenfellner, Bürgermeister Michael Asam, Michael Schmid, Siegfried Minnich (Schloßberghalle). foto: sak

3. Peitinger Musiknacht: Ein Abend, zehn Konzerte, zehn Euro

Peiting - Eine Nacht, zehn Konzerte für zehn Euro. Mit bewährtem Konzept meldet sich die Peitinger Musiknacht zurück. Aber auch eine größere Neuerung gibt es.

Der Countdwon läuft: In nicht einmal zwei Monaten können Musikbegeisterte wieder richtig abrocken. Denn die dritte Peitinger Musiknacht steht schon in den Startlöchern. Die Planungen sind jedenfalls schon abgeschlossen.

Zehn Konzerte für zehn Euro gibt es in den Gaststätten der Marktgemeinde am Samstag, 20. April, auf die Ohren. Das Konzept hat sich bewährt. „Wir hatten jeweils rund 2000 Besucher in den vergangenen Jahren. Daran knüpfen wir an“, so Thomas Breitenfellner von Breitenfellner-Weise. Zusammen mit Michael Schmid will er auch heuer wieder eine unvergessliche Nacht voller Live-Musik auf die Beine stellen. Denn nicht nur die Peitinger, auch viele Gäste von außerhalb lassen es sich an diesem Abend gut gehen. „Wir begeistern eben über die Landkreis-Grenzen hinaus“, freut sich Breitenfellner.

Mit von der Partie sind auch heuer wieder die bekannten Gaststätten. Zum ersten Mal dabei die Keppeler-Kegelbahn. Nicht mehr gespielt wird im Sparkassensaal. Und auch das Café Olé fällt weg, es musste schließen.

Gleich zwei Bands heizen in der Schloßberghalle ein. Los geht‘s mit einem Warm-up mit Die drei Musketiere um 19 Uhr. Party-Musik mit Live Time gibt es dann bis 2 Uhr morgens. Und das ist heuer auch die große Neuerung. Mit einer After-Show-Party soll die Feier ausklingen. „Und wir spielen einfach a bisserl länger“, so Michael Schmid. Der Veranstalter steht an dem Abend nämlich mit Live Time selbst auf der Bühne. Darauf ist besonders der Schirmherr des Abends und Bürgermeister Michael Asam stolz: „Wir sind froh, dass wir so einen findigen Mitarbeiter in der Gemeinde haben, der auch noch selbst mit seiner Band aufspielt.“

Schmid selbst ist stolz, dass sich die Musiknacht so etabliert hat: „Es ist ein Programm der Extraklasse mit vielen Höhepunkten.“ Und genau das mache den Unterschied zu anderen Musiknächten aus. Stephanie Lottermoser zum Beispiel verzaubert im Café Central. Die Künstlerin wurde 2013 mit dem bayerischen Kulturförderpreis ausgezeichnet und macht sich bald auf zum Studium nach Paris. Vorher macht Lottermoser aber noch Station in der Marktgemeinde.

Aber auch Bands aus der Region gibt es am 20. April zu hören. Neben der Live Time hat auch Replay next generation (Dragoner) ihre Wurzeln in Peiting. Ergänzt wird die Peitinger Musik von auswärtigen Gruppen.

„Das Team Breitenfellner/Schmid wird immer besser. Toll, dass wir bei uns sowas anbieten können“, freut sich Rathauschef Asam. Jeder, der gerne Konzerte besuche, wisse, dass zehn Euro für einen ganzen Abend voller neuer Eindrücke wirklich top sind. Aber auch an den Sponsoren wie Rewe und Gaplast sehe man, wie gut die Musiknacht ankommt. Denn die geben ihren Namen nicht für alles her. Hauptsponsor des Abends ist heuer die Raiffeisenbank Pfaffenwinkel. „Das einzige, was uns noch einen Strich durch die Rechnung machen könnte, ist das Wetter“, so Asam. Doch Sorgen mache er sich eigentlich keine. Schließlich finden die Konzerte ja im Trockenen statt.

Mit Feuereifer sind heuer die Betreiber der teilnehmenden Gaststätten dabei. „Wir freuen uns wahnsinnig, mit den Gästen zu feiern. Es herrscht immer eine tolle Atmosphäre“, so Ralf Laßmann vom Café Central. In Peiting geht es nämlich immer friedlich und harmonisch zu. „Das macht als Gastwirt richtig Spaß.“ Auch Joe vom gleichnamigen Eisstüberl sitzt schon auf heißen Kohlen. Mit Michael Pobisch, dem Spezial-Gast aus Wien, habe er genau den Künstler in seiner Kneipe, den er sich gewünscht hat.

Ticketbändchen gibt es ab nächster Woche in allen teilnehmenden Lokalitäten. Nähere Infos gibt‘s auch im Internet unter www.musiknacht-peiting.de. Die Programmhefterl werden ab Mitte März in allen Geschäften ausliegen.

Sabine Krolitzki

Auch interessant

<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Fächer "Liebestaumel"</center>

Fächer "Liebestaumel"

Fächer "Liebestaumel"
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016</center>

Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016

Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016

Meistgelesene Artikel

UPM-Zufahrt: Hat Peiting die Lösung?

Peiting/Schongau - In Schongau wird das Thema längst heiß diskutiert, jetzt wollen auch die Peitinger mitmischen: Bei der neuen Lkw-Zufahrt für die Papierfabrik UPM gab …
UPM-Zufahrt: Hat Peiting die Lösung?

Um des Friedens willen: Weniger Wohnraum

Peiting - Der Soziale Wohnungsbau zwischen Eisstadion-Parkplatz und Betreutem Wohnen in Peiting-Birkenried, erregt offenbar die Anwohner-Gemüter. Nicht zuletzt deshalb …
Um des Friedens willen: Weniger Wohnraum

Anpacken, wo Not ist

Peiting  - „Die Zukunft gehört Gott und den Mutigen.“ Pastoralreferent Thomas Tralmer stellte bei der 90-Jahrfeier der Kolpingsfamile Peiting deutlich heraus, dass …
Anpacken, wo Not ist

Gegen Diskriminierung aufstehen

Herzogsägmühle - Ein Zeichen gegen Rassismus setzen die Albrecht-Schnitter-Berufsschule und die Liselotte-von-Lepel-Gnitz-Schule, Fachschule für Heilerziehungspflege. …
Gegen Diskriminierung aufstehen

Kommentare