+
Bald werden die Matratzen in der Schongauer Berufsschulturnhalle wieder eingerollt.

Berufsschulturnhalle Schongau

Asylbewerber: Auszug noch diese Woche

Schongau - Monatelang war die Berufsschulturnhalle in Schongau von Asylbewerbern belegt, doch das wird sich ändern. Noch in dieser Woche sollen die Flüchtlinge ausziehen. Sie werden anderweitig untergebracht. Wann die Halle aber wieder für den Schul- und Breitensport zur Verfügung steht, das kann noch etwas dauern.

„Die Verlegung der Personen erfolgt in Absprache mit den Helferkreisen und Asylsozialbetreuern“, kündigt Helmut Hartl, Sachbereichsleiter für das Asylwesen im Landkreis Weilheim-Schongau, an. Ursprünglich war der Auszug der 155 Flüchtlinge erst im Sommer vorgesehen, nun geht alles doch viel schneller.

Befürchtungen, dass die 155 Asylbewerber alle in Schongau bleiben könnten, sind unbegründet. Sie werden – so Hartl – auf den ganzen Landkreis verteilt. Die Kreisbehörde hat noch einige Adressen in der Hinterhand, wo die Leute einquartiert werden können. Bei der Unterkunftszuteilung werde auf die sozialen Belange der Flüchtlinge Rücksicht genommen, heißt es.

Nächste Woche dann, wenn die Berufsschulturnhalle frei von Flüchtlingen ist, geht’s gleich weiter. Dann steht das Ausräumen an. Das ganze Mobiliar sowie die Betten und Schränke müssen raus, damit anschließend mit der Grundreinigung begonnen werden kann.

Wenn die Turnhalle besenrein ist, sind die Experten an der Reihe. „Von fachkundiger Stelle wird begutachtet, ob während der Aufenthaltszeit der Asylbewerber Schäden entstanden sind“, kündigt Helmut Hartl vom Landratsamt an. Sollte dies wirklich der Fall sein, z. B. Kratzer im Boden oder andere Beschädigungen, „dann gehen wir davon aus, dass die Regierung von Oberbayern für diese Schäden aufkommt“, fügt Hartl hinzu.

Von den festgestellten Mängeln und deren Beseitigung hängt ab, wann die Berufsschulturnhalle wieder von den Schulen und Vereinen genutzt werden kann. Auf einen festen Termin wollte sich Helmut Hartl da nicht festlegen.

„Derzeit sind im Landkreis Weilheim-Schongau insgesamt 1727 Asylbewerber registriert“, so Hartl abschließend. Seit 1. Februar 2015 fungiert er als Sachbereichsleiter für das Asylwesen – und hat alle Hände voll zu tun.

Michael Gretschmann

Auch interessant

<center>Hirschkuss Vogelgezwitscher</center>

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Hirschkuss Vogelgezwitscher
<center>Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017</center>

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution

Meistgelesene Artikel

Stadtmauer in 3D? Vielleicht später

Schongau - Drei Jahre ist es her, dass die Stadt das sogenannte Inwertsetzungskonzept für die Stadtmauer in Auftrag gegeben hat. Bald soll die aufwendige Untersuchung …
Stadtmauer in 3D? Vielleicht später

Auto rast über rote Ampel - Fußgänger beinah erfasst 

Schongau - Eine rote Ampel, Fußgänger auf der Fahrbahn und ein Verkehrsrowdy - schon oft ist an der Marktoberdorfer Straße etwas passiert. Im konkreten Fall werden …
Auto rast über rote Ampel - Fußgänger beinah erfasst 

Ehrenring für Meisterschütze Suiter

Schongau - Georg Suiter hat in der Disziplin Vorderladerschießen höchste Wettkampfränge erreicht. Er war vier Mal Weltmeister und fünf Mal Vizeweltmeister. Sechs Mal …
Ehrenring für Meisterschütze Suiter

Europass für 30 Berufsschüler

Schongau - Bereits zum dritten Mal fand das Erasmus+-Projekt Auslandsaufenthalt für Auszubildende am Beruflichen Schulzentrum statt. 30 Azubis waren in London und wurden …
Europass für 30 Berufsschüler

Kommentare