In Schongau 

Wadlbeisser schnappt Radler

Schongau - Nichtangeleinte Hunde sind für Radfahrer oft eine Mutprobe. Am Dienstag ging solch ein Zusammentreffen in Schongau nicht gut. Der Vierbeiner biss zu - und  gegen das Frauchen wird nun ermittelt.

Eine unliebsame Begegnung machte am Dienstagnachmittag ein 31-jähriger Schongauer mit einem Wadlbeisser. Der Mann fuhr um 14.20 Uhr mit seinem Mountainbike auf dem Schongauer Gartenweg in Richtung Altenstadter Straße. Als er eine Spaziergängerin mit Hund bemerkte, verlangsamte er sein Tempo. Doch nachdem der Radler bereits an der Fußgängerin vorbei war, lief plötzlich der nichtangeleinte Hund vor dem Fahrrad hin und her, so dass der Schongauer stehen bleiben musste.

Als er sich daraufhin zur Fußgängerin umdrehte, schnappte der Hund zu und biss den Mann in die rechte Wade. Gegen die Hundebesitzerin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

13.000 Euro für die Vereine

Schongau - Mit einer Spende von insgesamt 13.000 Euro hat sich die Kreissparkasse Schongau bei insgesamt 18 Vereinen und Gruppierungen für deren ehrenamtliches …
13.000 Euro für die Vereine

Heimatsound, weihnachtliche Klänge und Lesung

Weilheim-Schongau – Weihnachtlich geprägt sind die Veranstaltungen am kommenden Wochenende im Schongauer Land. Von adventlichen Klängen bis zur Lesung der „Heiligen …
Heimatsound, weihnachtliche Klänge und Lesung

Radlständer kommen – nur wie?

Schongau – Dass die Stadt oberhalb des Rößlekellerbergs Fahrrad-Abstellplätze bauen will, war in der Stadtratssitzung am Dienstagabend unstrittig. Vorher gibt es aber …
Radlständer kommen – nur wie?

„Partys an Karfreitag müssen nicht sein“

Schongau - Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe, dass das bayerische Feiertagsgesetz zu streng gefasst ist und gegen das Grundgesetz verstößt, …
„Partys an Karfreitag müssen nicht sein“

Kommentare