+
Der schönste Kürbis: Teofil Pasca mit Celina Pasca und Larissa Breit.

Schongauer Hexennacht

Tolle Kürbisse bei Wettbewerb

Schongau - Unter tollen Kürbissen musste sich die Jury beim Wettbewerb in der Schongauer Hexennacht entscheiden. Sogar berühmte Fernseh-Figuren waren dabei.

Der kreativste Beitrag: Ein Irokesen-Kürbis mit Mandarine zwischen den Zähnen.

Das Beste kommt zum Schluss, heißt es. Diesmal hieß es: „Der Größte kommt zum Schluss.“

Gut getroffen: Ernie und Bert aus der Sesamstraße

Bei der Hexennacht hatte die Jury die Qual der Auswahl aus 25 Kürbissen. Micky Maus und Ernie und Bert, ein Punker und ein Gesicht mit einem enormen Riechkolben – insgesamt 25 teils wunderschön geschnitzte Gesichter belebten den Stadtbrunnen bei der Aktion von Schongau belebt.

80 Kilo brachte das Trumm von Franz Kuisel auf die Waage

In den Schatten gestellt wurden sie von einem, der allein durch seine Leibesfülle und Körperumfang herausragte. Ein atlantischer Gigant lag da auf der Schubkarre, mit der Franz Kuisel sein Prachtexemplar aus Altenstadt herangekarrt hatte. 80 Kilogramm schwer war das Exemplar, das auf Kuisels Komposthaufen übers Jahr herangewachsen war. Damit die zwei Meter Umfang entstehen konnten, hatte er das Stück regelmäßig mit Brennnesseljauche gedüngt, wie er stolz erzählte. Mit seinem Sohn hat er ihn dann „angelupft“, um ihn zur Prämierung zu bringen.

Leichter hatten es die beiden anderen Gewinner, die den schönsten und den kreativsten Kürbis mitgebracht hatten. Christine Falger hatte mit einem Punker, erkennbar am Iro und mit einer etwas unglücklich dreinschauenden Mandarine zwischen den Zähnen, den kreativsten Beitrag geschnitzt. Und Larissa Breit und Celina Pasca hatten mit Hilfe ihres Vaters und Onkels in einer mehrstündigen Schnitzsession – allein das Aushöhlen habe eine Stunde gedauert – den schönsten Kürbis fertiggestellt. Die Juroren, die neben einem winzigen Hokkaido auch einen 30-Euro-Einkausgutschein als Preise vergaben, würdigten vor allem die vielfältigen Formen.

Oliver Sommer

Auch interessant

<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Meistgelesene Artikel

Von Lichterglanz und süßen Düften

Schongau – Weihnachtsmarkt in Schongaus guter Stube. 18 Tage lang können sich Besucher an all den geschmückten Buden vorweihnachtlich verwöhnen lassen. Am erste …
Von Lichterglanz und süßen Düften

Falsche 50-Euro-Scheine am Schongauer Weihnachtsmarkt

Schongau – Am Schongauer Weihnachtsmarkt sind beim Eröffnungsabend am Donnerstag zwei falsche 50-Euro-Scheine in Umlauf gebracht worden.
Falsche 50-Euro-Scheine am Schongauer Weihnachtsmarkt

Besinnliche Klänge und Gerd Anthoff

Weilheim-Schongau – Viel Musik liegt in der Luft: Das Wochenend-Programm im Schongauer Altlandkreis ist nicht nur dank Blasmusik vollgepackt bis oben hin.
Besinnliche Klänge und Gerd Anthoff

Weihnachtsbeleuchtung für Stadt teurer

Schongau - Auch in diesem Jahr wurden die Schongauer Unternehmen um einen Beitrag zur weihnachtlichen Inszenierung der Schongauer Altstadt gebeten. Zwar ist die Zahl der …
Weihnachtsbeleuchtung für Stadt teurer

Kommentare