+
Seltens Handwerk: Jo Milbert zeigte den Besuchern die Kunst des Drechselns.

Gewerbeschau Steingaden

Vom Drechsler bis zum Mini-Bagger

Zwei Tage lang haben sich Handwerk, Gewerbe und Handel auf der 12. Gewerbeschau in Steingaden präsentiert. Der örtliche Gewerbeverband wählte das Motto: „Eine Schau! Ein Dorf erleben“.

31 Aussteller waren es, die im Zimmerstadl, auf dem Freigelände oder ihren eigenen Betrieben bei der Gewerbeschau in Steingaden mitgemacht haben. „Ich bin wirklich zufrieden mit dieser Beteiligung“, sagte Helmut Fischer. Dem Vorsitzenden des Steingadener Gewerbeverbandes, derzeit 76 Mitglieder, ist es wichtig, dass sich die Gewerbetreibenden nach außen präsentieren können. „Natürlich hoffen wir, dass dabei auch etliche Aufträge heraus kommen.“ Vor allem aber sollen die Leute das Welfendorf erleben und sehen, was im 2800-Seelen-Dorf so alles geboten wird.

Von Kühlschrank, Forstwirtschaft und Kleintierhaltung

Im Zimmerstadel war nicht nur des schlechten Wetters wegen reger Betrieb.

Das wurde im Zimmerstadl deutlich. Max Hintermair präsentierte an seinem Stand Herd, Spüler, Kühlschrank, Waschmaschine und einen beeindruckenden Ultra-HD Fernseher mit vierfacher Auflösung. Das Gründungsmitglied des örtlichen Gewerbeverbandes erhofft sich von der Ausstellung „ein momentanes Umsatzplus“. Ludwig Bergbauer, Chef der Raiffeisenbank mit gut 60 Mitarbeitern, zeigte, was im alten und ab Ende 2016 neuen Lagerhaus (Baubeginn im Juli) im Gewerbegebiet Hopfenfeld angeboten wird. Nämlich alles für den Garten, die Landwirtschaft, Küche und Keller, Forstwirtschaft und Kleintierhaltung.

Attraktion für Kinder: Die Kleinsten durften einen Mini-Bagger steuern – und Wurstsemmeln verdrücken.

„Darf’s ein bisschen fair sein“, fragte Christine Greinwald und präsentierte mit ihren Mitarbeiterinnen ein umfangreiches Sortiment an Produkten aus Entwicklungsländern. Draußen auf dem Freigelände zeigte Thomas Strauß von dem Riesener Betrieb „Strauß und Probst“ zwei Schlepper, einen Kipper, einen E-Hof-Track und einen Teleskoplader der Firma Weidemann. „Ich hoffe sehr, dass diese Werbung auch Früchte trägt“, sagt Strauß. Gleich nebenan stehen Asphaltwalze, der Abbruch-Meisel und – sehr zur Freude der kleinen Besucher – ein niedlicher Mini-Bagger, der normalerweise zur Altbau Sanierung eingesetzt wird. „Bei solch einer Ausstellung muss man als Mitglied einfach dabei sein“, sagt Christian Oswald vom gleichnamigen Baggerbetrieb.

Kostenloser Shuttle für Besucher

Nur wenige Schritte daneben zeigt Günter Schmidmair die ganze Palette seiner Subaru-Fahrzeuge, alle mit Allradantrieb. Ein guter Einfall war es, die Besucher kostenlos zu den im Ort verteilten Ausstellern und Gaststätten zu fahren. „Gönnen Sie sich auch eine kulinarische Reise durch den Ort“, sagte Helmut Fischer bei seiner Begrüßung. Dazu bestand im Zimmerstadl und im Fischerhaus sowie den örtlichen Gaststätten reichlich Gelegenheit.

Ein gute Idee war der Schnäppchenmarkt des Gewerbeverbandes, dessen Erlös an soziale Einrichtungen im Ort aufgeteilt wird. Die kleinen Besucher konnten sich an der Hüpfburg austoben, am Hochseil klettern und ihre Geschicklichkeit am Kleinbagger zeigen. Zu den Besuchern am Samstagnachmittag gehörte auch Martin Hinterbrandner. Bernbeurens Bürgermeister sagte, „fürs Gewerbe ist es wichtig, dass man sich in dieser Art vor Ort präsentieren kann".

Gleichzeitig lief die Gewerbeschau in Lechbruck.

Walter Kindlmann

Auch interessant

<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 1,0 l mit Deckel</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 1,0 l mit Deckel

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 1,0 l mit Deckel

Meistgelesene Artikel

Tagesstätte unter neuer Leitung

Steingaden - In der Tagesstätte für Senioren und demenzkranke Menschen in Steingaden gibt es eine neue Geschäftsleitung: Olga Kleber hat das Ruder in die Hand genommen, …
Tagesstätte unter neuer Leitung

50 Jahre Einsatz für die Heimat

Steingaden - Mit einem Vereinsabend im Gasthof Graf erinnerte der Verkehrs- und Verschönerungsverein Steingaden an seine Gründung im Jahr 1966. Und es gab auch Ehrungen …
50 Jahre Einsatz für die Heimat

Kommentare