Bahnhof Gauting

Bub stürzt bei waghalsigem Manöver ab

Gauting - Bei einem waghalsigen Sprung auf das Dach eines Bahnsteigs in Gauting hat sich ein 15-Jähriger schwere Verletzungen zugezogen. Er war wohl nicht allein unterwegs - doch seine Begleiter waren nirgends zu finden.

Schwere Verletzungen hat ein 15-jähriger Jugendlicher aus Nürnberg am Montag kurz nach Mitternacht  dem Bahnsteig des Gautinger S-Bahnhofs erlitten. Nach Ermittlungen der Polizei war der junge Mann vermutlich auf die Plattform eines drei Meter hohen Masten geklettert und wollte von dort auf die 1,5 Meter entfernte Überdachung des Bahnsteigs springen. Das waghalsige Manöver misslang, der 15-Jährige stürzte auf den Bahnsteig.

Der Jugendliche wurde in ein Münchner Krankenhaus gebracht und ist mittlerweile auf dem Wege der Besserung. Seine Verletzungen waren zum Glück doch nicht lebensgefährlich. 

In einer ersten Befragung teilte der 15-Jährige den Beamten mit, er seit einer Gruppe von 15 bis 20 Personen unterwegs gewesen, an seinen Unfall habe er jedoch keine Erinnerung mehr. Demnach müssten sich die begleitenden Jugendlichen vor dem Eintreffen der Hilfskräfte vom Unfallort entfernt haben. Diese Jugendlichen und andere Personen, die von Vorfall mitbekommen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Gauting in Verbindung zu setzen, damit der Unfallhergang geklärt werden kann, (089) 8 93 13 30.

Rubriklistenbild: © SvJ

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grünes Licht für den Kreisel

Gauting  - Ein Unfallschwerpunkt im Landkreis wird hoffentlich bald keiner mehr sein: Die Hauser Kreuzung soll zum Kreisel werden. Gestern hat der Kreisausschuss grünes …
Grünes Licht für den Kreisel

Einbrecher stiehlt Schmuck und Uhren

Etterschlag - Beute im Wert von 3000 Euro machte am Dienstag ein Einbrecher in Etterschlag. Er hebelte das Wohnzimmerfenster einer Doppelhaushälfte auf. 
Einbrecher stiehlt Schmuck und Uhren

Viel Pfiff und zwei Premieren

Gauting - Gautinger Musikschüler sorgen für weihnachtliche Stimmung im Foyer des Gautinger Rathauses. 
Viel Pfiff und zwei Premieren

Die Blues-Stimme für den Frieden

Gauting - Elie Tschibengo ist aus dem Kongo geflohen. In Gauting hat er die schrecklichen Erlebnisse aus seiner Heimat nicht vergessen. Mit Musik und einer Stiftung …
Die Blues-Stimme für den Frieden

Kommentare