+
Nachwuchs gesucht: Andrea Reicherzer steuert den Bürgerbus und freut sich über neue Kollegen. 

Ehrenamt

Bürgerbus-Fahrerin sucht Nachwuchs

Gauting - An drei Vormittagen in der Woche ist der Bürgerbus in Gauting unterwegs. Für zwei ältere Fahrer wird jetzt Nachwuchs gesucht.

Andrea Reicherzer steuert den Bürgerbus der Gemein. Die alleinerziehende Mutter von drei Kindern macht das ehrenamtlich – für eine Aufwandsentschädigung von 9 Euro pro Stunde. Weil ihre Kollegen schon recht betagt sind, sucht Andrea Reicherzer (55) dringend Fahrer-Nachwuchs.

Freitag, 11.36 Uhr. An der Bürgerbushaltestelle an der unteren Bahnhofstraße wartet Margarethe Maier. „Ich danke Gott“, sagt die 89-Jährige. Denn die Seniorin fährt nicht mehr Auto, „und das Gehen funktioniert nicht immer.“ Da sie etwa einen Kilometer nördlich vom Ortszentrum im Betreuten Wohnen des BRK am Angerweg lebt, hätte sie ohne Bürgerbus keine Chance, ihre Einkäufe zu erledigen. „Für alte Leute ist der Bürgerbus ganz wichtig“, sagt Margarethe Maier.

Es ist kurz vor Mittag. Wegen Baustellenverkehrs kommt der behindertengerechte Bürgerbus mit dreiminütiger Verspätung. Andrea Reicherzer kassiert einen Euro je Passagier. Joachim Kugelmann muss nichts zahlen, erklärt die gut gelaunte Fahrerin. Denn: Der 87-Jährige hat ja „seinen Porsche“, sprich Gehwagen, und Behindertenausweis dabei. Im gemeindlichen Siebensitzer ist Anschaltpflicht, verweist die Fahrerin auf die groß gedruckten schwarzen Lettern.

Die Verspätung muss aufgeholt werden. Flott geht es deshalb die Bahnhofstraße hinauf. Joachim Kugelmann, der auf seinen Rollator angewiesen ist, meint: „Zum neuen Kino am Bahnhof wäre ein Laufband ganz gut.“ Denn der Bürgerbus fährt nur an drei Vormittagen. Die Tour geht vom Bahnhof zum Wohnquartier Hubertusstraße.

„Ärger gibt es selten“, erzählt die Fahrerin. Mal abgesehen von Fahrzeugen, die vormittags im Bereich der ausgeschilderten Haltestellen „Bürgerbus“ parken. „Ich mache mir aber Sorgen um eine ältere Stammkundin“, sagt Andrea Reicherzer. Denn die 94-Jährige, die immer an der Tulpenstraße zusteigt, ist seit drei Wochen nicht mehr mitgefahren. Die Fahrerin hat die alte Dame angerufen, aber niemand hat abgehoben. Für die Ehrenamtliche ist es selbstverständlich, sich um ihre Fahrgäste zu kümmern. Ihre „treuen Kunden“ kennt die dreifache Mutter mit Namen.

12 Uhr. Nach der letzten Tour parkt der Bürgerbus am Bauhof an der Grubmühlerfeldstraße. Andrea Reicherzer bringt die Kasse samt Fahrtenbuch ins Büro: 46 Kilometer hat sie an diesem Tag zurückgelegt. Eines treibt die 55-Jährige um: Ihre Fahrer-Kollegen Ulrike Tonn und Hans Lechner sind inzwischen über 70 Jahre alt. Sie benötigt dringend Nachwuchs, sagt die Bürgerbusfahrerin. Interessierte benötigten einen gültigen Führerschein. Den Seh-, Hör- und Reaktionstest für den erforderlichen Personen-Beförderungsschein zahle die Gemeinde. Spaß bereite ihr der Ehrenamts-Job, sagt Andrea Reicherzer. Denn die Fahrgäste seien für den Service dankbar. Andrea Reicherzer schwingt sich auf ihr Fahrrad: Als Schülerlotsin hat die Gautingerin an diesem Freitag ihren nächsten Einsatz.

Christine Cless-Wesle

Auch interessant

<center>Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017</center>

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas

Meistgelesene Artikel

Grünes Licht für den Kreisel

Gauting  - Ein Unfallschwerpunkt im Landkreis wird hoffentlich bald keiner mehr sein: Die Hauser Kreuzung soll zum Kreisel werden. Gestern hat der Kreisausschuss grünes …
Grünes Licht für den Kreisel

Einbrecher stiehlt Schmuck und Uhren

Etterschlag - Beute im Wert von 3000 Euro machte am Dienstag ein Einbrecher in Etterschlag. Er hebelte das Wohnzimmerfenster einer Doppelhaushälfte auf. 
Einbrecher stiehlt Schmuck und Uhren

Viel Pfiff und zwei Premieren

Gauting - Gautinger Musikschüler sorgen für weihnachtliche Stimmung im Foyer des Gautinger Rathauses. 
Viel Pfiff und zwei Premieren

Die Blues-Stimme für den Frieden

Gauting - Elie Tschibengo ist aus dem Kongo geflohen. In Gauting hat er die schrecklichen Erlebnisse aus seiner Heimat nicht vergessen. Mit Musik und einer Stiftung …
Die Blues-Stimme für den Frieden

Kommentare