Polizeibericht

26-jähriger Exhibitionist gefasst

Herrsching - Der Exhibitionist. der am 24. August in der S-Bahn von Hechendorf nach Herrsching eine 14-Jährige belästigte, ist gefunden.  

Es handelt sich um einen 26-jährigen Afghanen, der in der Asylunterkunft in Andechs lebt. Ermittlungen der Polizei Herrsching hatten zur Festnahme des Mannes geführt.

Der junge Mann hatte sich dem Mädchen in der leeren S-Bahn mit entblößtem Geschlechtsteil gezeigt. Das entscheidende Lichtbild des Mannes erhielten die Beamten bei der Auswertung der Videoüberwachung in der S-Bahn.

Nach dem Pressebericht in unserer Zeitung hatten sich weitere junge Frauen gemeldet, die offensichtlich in ähnlicher Weise belästigt worden waren. Aus ihren Aussagen ergab sich laut Bericht der Kripo, dass der Mann bereits am 4. August, am 29.  und am 30. August in der S 8 als Exhibitionist aufgetreten ist.

Der 26-Jährige konnte schließlich in der Asylbewerberunterkunft in Andechs festgenommen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er jedoch wieder entlassen. Der Afghane bestreitet die Taten, die Beweislast ist erdrückend. Der 26-Jährige wird sich nun wegen wiederholter exhibitionistischer Handlungen vor Gericht verantworten müssen. Derlei Straftaten werden mit einer Gefängnisstrafe bis zu einem Jahr geahndet.  

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

76 Angebote, 77 Prozent Auslastung

Herrsching - "Schön war's wieder", versicherte Wolfgang Schneider am Montag seinen Ratskollegen. Kaum ein Kind, das den "Gruß-August" nicht kennt. Bei fast allen …
76 Angebote, 77 Prozent Auslastung

Renaissance einer Saftmarke

Breitbrunn - „Es geht immer ein Stückchen weiter“, sagt Johannes von Perger, der trotz vieler Probleme nun wieder für den Saft desselben Namens steht. Nach Rückschlägen …
Renaissance einer Saftmarke

Silberweide macht sich breit

Herrsching - Sie ist ortsbildprägend - keine Frage. Aber die Silberweide ist mittlerweile krank und so groß, dass sie wenigstens eine Garagenzufahrt fast versperrt.
Silberweide macht sich breit

Schwalben lieben neues Zuhause

Herrsching - Der Umzug der Rauchschwalben von der Herrschinger Bahnhofshalle in das Schwalbenhaus auf dem Bahnsteig scheint geglückt. 
Schwalben lieben neues Zuhause

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion