+
Lieblingsübungen: Am liebsten steht Percy Shakti Johannsen Kopf (sirsasana), aber die abgebildete Acht-Winkel-Haltung (astavakrasana) ist ihm fast ebenso lieb.

Lebenseinstellung

Der little Guru in Shaktis Kopf

Herrsching/Andechs - Aus dem erfolgsverwöhnten MTV-Produktionsleiter Percy Johannsen, der sich im Rampenlicht sonnte,  wurde nach einem Sportunfall ein anderer Mensch. Aber nicht weniger erfolgreich - nur anders.

„Auf der Matte, das sind die Trockenübungen, das Leben ist die Prüfung.“ Die größte Prüfung haben Percy Shakti Johannsen (40) und seine Frau Diana (38) 2011 bestehen müssen, als ihre Tochter Zara bei der Geburt verstarb. „Es war die härteste Probe, die mich aber am weitesten gebracht hat“, weiß Shakti heute. Seiner Tochter Zara hat der Besitzer des Namaste-Studios in Herrsching ein Buch gewidmet: „Yoga unlimited“. Er erzählt darin die Geschichten, die er in seinen Kursen erzählt. Er erzählt von sich, von seinem erfüllten Leben heute mit Frau und vier Kindern in Andechs, und von Yoga, das sein Leben ausmacht.

Das war nicht immer so. Ohne den Beinamen Shakti war der heute 40-Jährige erfolgreicher MTV-Produktionsleiter, der das Leben in großen Zügen auskostete. Bis zu einem Sportunfall. Bei einem Flick-Flack landete er auf dem Kopf und war monatelang in seiner Bewegung eingeschränkt. Auch seine Welt stand plötzlich Kopf. Shakti nennt ihn den Little Guru, der ihm zu diesem Zeitpunkt begegnet ist – seine innere Stimme.

Shakti kannte Yoga. Für sich entdeckt hat er es erst, als er Schmerzen hatte. Damals ging nichts mehr, weder Vorwärts- noch Rückwärtsbeugen. Das hielten die Bandscheiben nicht aus. Mit Yoga, sagt er heute, fand er das erste Mal zu sich. Er kehrte mit seiner Frau Diana zurück von Berlin in seine Heimat, nach Bayern. 2008 eröffneten sie zusammen das Namaste-Studio an der Mühlfelder Straße in Herrsching. In diesem Jahr fand bereits zum vierten Mal ein Namaste-Festival am Ammersee statt.

„Es fällt mir heute alles leicht“, versucht Shakti sein Glück zu erklären. Er wurde schnell zu einem Star in der Yoga-Szene, dessen Workshops, Retreats und Ausbildungen ausgebucht sind. Er ist Vorreiter im Yogaunterricht auf dem Paddelboard, dem Stand-Up-Paddling Board, kurz und trendig SUP. Auch auf Ammer- oder Pilsensee.

Das Buch „Yoga unlimited“, zu dem ihn seine Co-Autorin Shirley Michaela Seul aus Unering angeregt hatte, ist mehr Autobiographie als Yoga-Ratgeber. Und es ist Lebenseinstellung, was Yoga auch ist. In diesem Fall die Lebenseinstellung eines Menschen, der mit seiner Familie nach alternativen Lebensformen sucht, in denen das Wort „muss“ nicht existiert. Dass zum Beispiel die Sudbury-Schule Ammersee, 40 Kilometer von Dießen entfernt, von Staatswegen geschlossen wurde, hat den 40-Jährigen sehr enttäuscht. In Sudbury-Schulen bestimmen Kinder mit, was sie lernen oder nicht. „Nur so geht es“, davon ist Shakti aus seinen eigenen Erfahrungen, aus Nürnberger Schulzeiten, überzeugt. Für seine Kinder Sina (19), Noah (9), Samuel (7) und Raya (3) wünscht er sich diese Freiheiten.

Gerade ist er mit seiner Familie aus Tamera zurückgekehrt. Tamera ist eine Arbeits- und Lebensgemeinschaft im Alentejo, Portugal, die sich als Friedensforschungszentrum und Heilungsbiotop beschreibt. Gemeinschaften wie diese gibt es unterdessen auch in Deutschland. Die Johannsens überlegen seit eineinhalb Jahren, diesen Weg zu gehen, zu erleben, auszuprobieren – ausgesucht haben sie sich dafür die „Nature Community“ in Schönsee bei Cham.

Das Namaste-Studio Herrsching wird bleiben – das auf jeden Fall. „Ich werde pendeln“, sagt Shakti. Zweieinhalb Stunden Fahrt, „kein Problem“, versichert er. Er ist schon heute viel unterwegs. Gleich nach diesem Gespräch ging es nach Stuttgart. „Das Namaste-Studio Herrsching soll das Herzstück bleiben. Auch das Festival. Wir sind hier zu Hause.“ Das hält ihn nicht davon ab, in Schönsee neu anzufangen, als Namaste-Ableger, unlimited oder mit neuem Namen. „Das lass ich auf mich zukommen. Alles ist möglich.“ So wie die Vowärts- und Rückwärtsbeugen, die heute kein Problem mehr sind. Nur eines ist geblieben: die Welt auf dem Kopf – Shaktis liebste Übung ist der Kopfstand.

„Yoga unlimited“

ist im Kailash-Verlag zum Preis von 16,99 Euro erschienen. 215 Seiten. Infos zum Studio: www.namaste-yoga.de

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

76 Angebote, 77 Prozent Auslastung

Herrsching - "Schön war's wieder", versicherte Wolfgang Schneider am Montag seinen Ratskollegen. Kaum ein Kind, das den "Gruß-August" nicht kennt. Bei fast allen …
76 Angebote, 77 Prozent Auslastung

Renaissance einer Saftmarke

Breitbrunn - „Es geht immer ein Stückchen weiter“, sagt Johannes von Perger, der trotz vieler Probleme nun wieder für den Saft desselben Namens steht. Nach Rückschlägen …
Renaissance einer Saftmarke

Silberweide macht sich breit

Herrsching - Sie ist ortsbildprägend - keine Frage. Aber die Silberweide ist mittlerweile krank und so groß, dass sie wenigstens eine Garagenzufahrt fast versperrt.
Silberweide macht sich breit

Schwalben lieben neues Zuhause

Herrsching - Der Umzug der Rauchschwalben von der Herrschinger Bahnhofshalle in das Schwalbenhaus auf dem Bahnsteig scheint geglückt. 
Schwalben lieben neues Zuhause

Kommentare