Zweimal Peter im Team Flach-Fowler: Wörthsees Bürgermeister Peter Flach (r.) wird während des Turniers an allen drei Tagen als Caddie des Engländers Peter Fowler auf dem Kurs unterwegs sein. Foto: jaksch

Die Golf-Welt zu Gast in Wörthsee

Wörthsee - Drei Tage Spitzengolf - der GC Wörthsee ist am Wochenende Ausrichter der Berenberg Bank Masters, einem Turnier der European Senior Tour. Für Bürgermeister Peter Flach wird es ein besonderes Erlebnis.

Die Voraussetzungen könnten besser kaum sein. Nachdem die Ladies German Open (Gut Häusern) sowie die BMW International Open (Köln) Geschichte sind, richtet sich das Augenmerk des deutschen Golfers auf Wörthsee. Am heutigen Freitag beginnen im dortigen Club am Schluifeld die Berenberg Bank Masters. Bernhard Langer, Ian Woosnam und Gary Player sind schon da, die ProAms bereits absolviert, die Zeltstadt steht, die Wetterfrösche prophezeien beste Bedingungen und für den Gastgeber gibt es Lob von allen Seiten.

„Der Kurs hier ist in einem hervorragenden Zustand. Das gilt für Fairways und Greens, die sehr schnell sind", sagt Bernhard Langer. Der immer noch bekannteste deutsche Golfer ist Turnierbotschafter und gehört nach seinen jüngsten Ergebnissen auch zu den Favoriten.

Auch für den Wörthseer Bürgermeister Peter Flach wird das heuer spektakulärste Golfturnier in Bayern ein ganz besonderes. Der Rathauschef, selbst Golfer mit Handicap 12,7, wird drei Tage lang als Caddie mit Peter Fowler unterwegs sein. Der Australier ist seit Jahren an der Spitze der Gesamtrangliste zu finden und war im Vorjahr sogar Tour-Champion. Flach schwärmt: „Das ist eine tolle Sache, zumal Peter Fowler ein ganz lockerer, netter Typ ist“. Bereits bei den ProAms am Mittwoch und Donnerstag hat Flach den Unterschied kennen gelernt „zwischen dem Golf von Fowler und dem, was ich spiele“. Und Flach spürt Druck, denn sein Schützling Fowler schlägt heute am ersten Turniertag um 11.30 Uhr zusammen mit Bernhard Langer an Tee 1 ab.

tki

Meistgelesene Artikel

Biotonnen für alle - und Geld sparen

Starnberg - Wer noch keine Biotonne hat, bekommt Post: Der AWISTA will aus rechtlichen und wirtschaftlichen Grünen die Biotonne flächendeckend einführen. Er könnte das …
Biotonnen für alle - und Geld sparen

DLR in Oberpfaffenhofen lenkt jetzt den Datenturbo im All

Oberpfaffenhofen – Das Warten hat ein Ende. Über eine Woche lang konnten die Mitarbeiter des EDRS-Kontrollzentrums beim DLR nicht viel mehr als Däumchendrehen.
DLR in Oberpfaffenhofen lenkt jetzt den Datenturbo im All

Umdenken im Kloster: Weißbier bald auch alkoholfrei

 Andechs – Gut Ding will Weile haben: Nach fast 20 Jahren stellt die Klosterbrauerei Andechs ein neues Produkt vor. Das alkoholfreie Weißbier feiert auf der …
Umdenken im Kloster: Weißbier bald auch alkoholfrei

Vogelnest fängt bei Schweißarbeiten Feuer

Hechendorf – Feueralarm auf dem Gelände der Asylunterkunft in Hechendorf. Gestern gegen Mittag rückte die Freiwillige Feuerwehr aus, weil die Rauchmelder Alarm …
Vogelnest fängt bei Schweißarbeiten Feuer

Kommentare