Landkreis Starnberg

Arbeitslosenquote bei 2,9 Prozent

Starnberg - Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Starnberg liegt weiter unter drei Prozent. Und die Nachfrage nach Mitarbeitern steigt.

Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Starnberg ist im April weiter gesunken. Die Quote lag nach Mitteilung der Agentur für Arbeit bei 2,9 Prozent und damit 0,1 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr. 1854 Menschen waren ohne Job, wobei der Zugang höher lag als 2015, der Abgang aber noch höher. 

Die Aussichten sind nach Einschätzung der Agentur gut, denn die Nachfrage hat im April kräftig angezogen: Mit 844 freien Stellen waren es 2015 fast 25 Prozent mehr als vor einem Jahr. Mehr als jede vierte Stelle wurde erst im April zur Besetzung gemeldet – was angesichts der Witterung und dem Saisonbeginn in einigen Branchen zu erwarten war.

Auch interessant

<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Bayerische Hausberge</center>

Bayerische Hausberge

Bayerische Hausberge
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Meistgelesene Artikel

Hilfe für Flüchtlingshelfer

Landkreis – Vereine und andere Organisationen werden bei der Beschäftigung von Flüchtlingen unterstützt. Monatlich gibt es pro Person 250 Euro für Arbeitsgelegenheiten.
Hilfe für Flüchtlingshelfer

Die Ruhe vor dem Sturm

Landkreis – 574 Seiten stark ist der Entwurf des Haushalts 2017 der Kreisverwaltung. Was steht in der telefonbuchdicken Beschlussvorlage?
Die Ruhe vor dem Sturm

Einbruchsalarm: Schwarze Männer auf dem Dach

Inning - Der Notruf, der am Dienstag bei der Einsatzzentrale der Polizei in Ingolstadt einging, klang dramatisch: Gerade ereigne sich ein Einbruch in sein  Haus am …
Einbruchsalarm: Schwarze Männer auf dem Dach

Warum schließen immer mehr Bankfilialen?

Landkreis - Die Banken ziehen sich mehr und mehr aus den ländlichen Regionen zurück. Junge Kunden sollen ihre Geschäfte online tätigen – doch auch für Ältere gibt es …
Warum schließen immer mehr Bankfilialen?

Kommentare