Kassiererin bedroht

Bewaffneter überfällt Tankstelle in Inning

Inning - Am Samstagmorgen ist in Inning eine Tankstelle überfallen worden. Der maskierte Täter bedrohte eine Kassiererin mit einer Waffe. Er konnte fliehen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Am Samstagmorgen hat ein maskierter Täter eine Tankstelle an der Bruckerstraße in Inning am Ammersee überfallen und dabei etwa 150 Euro Bargeld erbeutet. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck bittet um Hinweise.

Der maskierte Mann betrat gegen 7.15 Uhr die 24-Stunden-Tankstelle und bedrohte die Kassiererin mit einer silberfarbenen Schusswaffe. Dabei forderte er die Angestellte zur Herausgabe des Kasseninhalts auf. Diesen ließ er sich in eine Plastiktüte mit der Aufschrift "Aral" einpacken. Mit etwa 150 Euro Bargeld flüchtete der Täter anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bislang ergebnislos.

Möglicherweise handelt es sich um den gleichen Täter, der bereits Mitte August 2012 die Aral-Tankstelle in Inning überfallen hat. Beim ersten Mal blierb es bei einem Versuch. Denn als der Mann am Sonntag, 12. August, dort auftauchte, war der Nachtschalter bereits in Betrieb und der Mann verschwand unverrichteter Dinge. Er war aber von einem Passanten beobachtet worden. Drei Tage später, am Mittwochabend, 15. August, kam er früher, als der Aralshop noch geöffnet war. Bewaffnet mit einer silberfarbenen Schusswaffe erpresste er von den beinden Angestellten 800 Euro. Die Beschreibung des Täters, vor allem die Kleidung, Sturmhaube bzw. Skimaske, Camouflagehose, und silberfarbene Waffe ist in allen drei Fällen übereinstimmend.

Täterbeschreibung

Männlich, ca. 180 bis 190 cm groß, schlank, Brillenträger, sprach mit ausländischen/osteuropäischen Akzent. Zum Tatzeitpunkt trug der mit Sturmhaube maskierte Mann eine Tarnhose und einen oliv-farbenen Parka.

Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung des Raubüberfalls führen können, nimmt die Kriminalpolizeiinspektion in Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141 / 612 - 0 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Vermeintlicher Einbrecher in Tutzing knockte sich selbst aus

Tutzing – Zu einem ganz besonderen Einsatz rückte die Starnberger Polizei in der Nacht zum Sonntag aus.
Vermeintlicher Einbrecher in Tutzing knockte sich selbst aus

Sturm zieht auf: Am Nachmittag bis Stärke 9

Starnberg - Für den Landkreis Starnberg gelten Wetterwarnungen vor einem starken Sturm. Vor allem im nördlichen Kreis und am Nachmittag wird es kräftig wehen.
Sturm zieht auf: Am Nachmittag bis Stärke 9

Inklusion: Alle gehören dazu

Gilching - Die Inklusion soll im Landkreis Starnberg nicht nur eine Worthülse sein oder ein hehres Ziel, sondern mit Leben erfüllt werden. Ein erster Schritt war ein …
Inklusion: Alle gehören dazu

Nur Bares ist Wahres

Landkreis Starnberg - Die Bundesregierung erwägt die Einführung einer Obergrenze für Barzahlungen in Höhe von 5000 Euro. Das träfe vor allem kleinere und mittlere …
Nur Bares ist Wahres