1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Lkr. Starnberg

Wie geht's weiter im Südwesten Münchens?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Vertreter der sieben Kommunen: Heinrich Hofmann, Peter Weigert, Dr. Klaus Rieskamp, Uta Wüst, Andreas Haas, Jaqueline Charlier, Harald Zipfel und Dr. Jürgen Sklarek. Foto: fkn
Die Vertreter der sieben Kommunen: Heinrich Hofmann, Peter Weigert, Dr. Klaus Rieskamp, Uta Wüst, Andreas Haas, Jaqueline Charlier, Harald Zipfel und Dr. Jürgen Sklarek. Foto: fkn

Landkreis Starnberg - Wie soll sich der Raum München-Südwest entwickeln? Mit dieser Frage haben sich sieben Städte und Gemeinden zusammen mit der Landeshauptstadt München beschäftigt.

Erarbeitet wurden unterschiedliche Ideen - von der Aufwertung der S-Bahn-Stationen über den Ausbau von Radwegen bis hin zu gemeindeübergreifenden Konzepten für Innenentwicklung und Erholungsflächen. Die Stadt- und Gemeinderäte der acht Kommunen haben im Vorfeld beschlossen, zusammen den interkommunalen Verein Regionalmanagement München Südwest e.V. zu gründen. Dieser Verein wird eine Stelle einrichten, um die gemeinsam erarbeiteten, abgestimmten und eingebrachten Vorschläge mit Unterstützung des Freistaates Bayern umzusetzen.

Daran beteiligt sind die Städte Germering, München und Starnberg sowie die Gemeinden Gauting, Krailling, Planegg, Gräfelfing und Neuried. Wenn es nach dem Willen der Vereinsmitglieder geht und die Förderung durch den Freistaat Bayern bewilligt wird, soll das Regionalmanagement bereits Anfang 2016 mit der Arbeit beginnen. Die Gründungsversammlung hat in Gauting stattgefunden. Nun soll der Verein zeitnah in das Vereinsregister eingetragen werden.

Zur Vorsitzenden wurde bei der Gründungsversammlung die Gautinger Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger gewählt. Sie hatte das Kooperationsprojekt bereits bei der Regionalen Wohnungsbaukonferenz im März in München vorgestellt. Zu ihren Vertretern im Vorstand wurden Bürgermeisterin Christine Borst (Krailling) sowie Bürgermeister Harald Zipfel (Neuried) gewählt. Mit der Vereinsgründung ist ein wichtiger Schritt getan, die konkreten Maßnahmen im Raum München Südwest umzusetzen.

Auch interessant

Kommentare