Symbolbild

Wetterdienste warnen

Akute Glatteisgefahr im Landkreis Starnberg

Starnberg - "Vermeiden Sie Autofahrten!" Das empfiehlt der Deutsche Wetterdienst für den Landkreis Starnberg und benachbarte Gebiete. Es besteht akute Glatteisgefahr.

Um 5.36 Uhr gab der Deutsche Wetterdienst (DWD) für den Landkreis Starnberg eine Warnung heraus. Bei Minusgraden und Nebel sowie leichtem Sprühregen kann bis zum späten Vormittag urplötzlich Glatteis auftreten - mit den entsprechenden Gefahren für Autofahrer und Fußgänger. Derzeit herrschen Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt. Stellenweise kann es im Landkreis Starnberg auch Nebel mit Sichtweiten unter 150 Meter geben. Diese Warnung gilt bis 10 Uhr.

Der Wetterdienst Meteomedia geht derzeit von einer Glatteis-Gefahr bis 11 Uhr aus. Die Warnungen gelten für alle Höhenlagen.

Auch interessant

<center>Fächer "Liebestaumel"</center>

Fächer "Liebestaumel"

Fächer "Liebestaumel"
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

Münchner Häuberl Pralinen
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Meistgelesene Artikel

Einbruchsalarm: Schwarze Männer auf dem Dach

Inning - Der Notruf, der am Dienstag bei der Einsatzzentrale der Polizei in Ingolstadt einging, klang dramatisch: Gerade ereigne sich ein Einbruch in sein  Haus am …
Einbruchsalarm: Schwarze Männer auf dem Dach

Warum schließen immer mehr Bankfilialen?

Landkreis - Die Banken ziehen sich mehr und mehr aus den ländlichen Regionen zurück. Junge Kunden sollen ihre Geschäfte online tätigen – doch auch für Ältere gibt es …
Warum schließen immer mehr Bankfilialen?

Der Trend geht zur Öko-Tanne

Landkreis – Noch knapp drei Wochen bis Weihnachten. Deswegen sind schon jetzt viele Christbaumsuche. Doch woher kommen die Bäume eigentlich? Gibt es besondere Trends und …
Der Trend geht zur Öko-Tanne

Handwerker versinken im Müll

Landkreis – Bei Dachdeckern im Landkreis Starnberg türmen sich Müllberge, seit sie Styropor separat entsorgen müssen. Das hat gravierende Folgen. Sogar von Entlassungen …
Handwerker versinken im Müll

Kommentare