Symbolbild

Wetterdienste warnen

Akute Glatteisgefahr im Landkreis Starnberg

Starnberg - "Vermeiden Sie Autofahrten!" Das empfiehlt der Deutsche Wetterdienst für den Landkreis Starnberg und benachbarte Gebiete. Es besteht akute Glatteisgefahr.

Um 5.36 Uhr gab der Deutsche Wetterdienst (DWD) für den Landkreis Starnberg eine Warnung heraus. Bei Minusgraden und Nebel sowie leichtem Sprühregen kann bis zum späten Vormittag urplötzlich Glatteis auftreten - mit den entsprechenden Gefahren für Autofahrer und Fußgänger. Derzeit herrschen Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt. Stellenweise kann es im Landkreis Starnberg auch Nebel mit Sichtweiten unter 150 Meter geben. Diese Warnung gilt bis 10 Uhr.

Der Wetterdienst Meteomedia geht derzeit von einer Glatteis-Gefahr bis 11 Uhr aus. Die Warnungen gelten für alle Höhenlagen.

Meistgelesene Artikel

Vermeintlicher Einbrecher in Tutzing knockte sich selbst aus

Tutzing – Zu einem ganz besonderen Einsatz rückte die Starnberger Polizei in der Nacht zum Sonntag aus.
Vermeintlicher Einbrecher in Tutzing knockte sich selbst aus

Sturm zieht auf: Am Nachmittag bis Stärke 9

Starnberg - Für den Landkreis Starnberg gelten Wetterwarnungen vor einem starken Sturm. Vor allem im nördlichen Kreis und am Nachmittag wird es kräftig wehen.
Sturm zieht auf: Am Nachmittag bis Stärke 9

Inklusion: Alle gehören dazu

Gilching - Die Inklusion soll im Landkreis Starnberg nicht nur eine Worthülse sein oder ein hehres Ziel, sondern mit Leben erfüllt werden. Ein erster Schritt war ein …
Inklusion: Alle gehören dazu

Nur Bares ist Wahres

Landkreis Starnberg - Die Bundesregierung erwägt die Einführung einer Obergrenze für Barzahlungen in Höhe von 5000 Euro. Das träfe vor allem kleinere und mittlere …
Nur Bares ist Wahres