Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
1 von 9
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
2 von 9
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
3 von 9
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
4 von 9
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
5 von 9
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
6 von 9
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
7 von 9
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.
8 von 9
Am Samstag: Schwer Unfall auf der A95 bei Starnberg.

Autobahn zeitweise komplett gesperrt

A95: Skoda und BMW rauschen auf linker Spur ineinander

Starnberg - Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Samstag auf der A95 gekommen. Eine Person kam verletzt ins Krankenhaus.

Der Unfall ereignete sich laut ersten Angaben gegen 10 Uhr auf der A95 in Richtung Garmisch-Partenkirchen bei Starnberg.

Ein Skoda und ein BMW krachten auf der linken Spur ineinander. Mindestens eine Person wurde dabei so schwer verletzt, dass sie von der Berufsfeuerwehr aus dem Wrack des Skoda gerettet werden musste und dann mit dem Hubschrauber in eine Münchner Klinik gebracht wurde.

Die Autobahn war danach zweitweise komplett gesperrt, was zu Stau führte.

mm

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Inthronisationsball Starnberger Perchalla: Bilder

Inthronisationsball Starnberger Perchalla: Bilder

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion