+
In luftiger Höhe montiert Baumkletterer Sascha Jilich bei der Baumprüfung im April die entsprechenden Messgeräte. Nun liegen die Messergebnisse vor – von der Landstettener Linde geht keine akute Gefahr aus.

Dorflinde Landstetten

Baum braucht bloß eine neue Frisur

Landstetten – Die Sorgen waren groß, als im April die Baumprüfer einen ganz genauen Blick auf die schöne Dorflinde in Landstetten warfen. Sollte etwa der jahrhundertealte Baum der Motorsäge zum Opfer fallen?

Der Sachverständige Frank Bischoff von Treeconsult aus Gauting gibt Entwarnung: „Der Linde geht es soweit ganz gut. Laut unserem Gutachten kann der Baum stehen bleiben.“ Das war nicht von Anfang an klar. Denn der alte Baum – Baumann schätzt ihn auf ungefähr 250 Jahre – ist ausgehöhlt. Deswegen hatte der Baumgutachter der Stadt Starnberg, Albert Thurl, die Firma beauftragt, eine Stabilitätsprüfung durchzuführen. Dazu kletterten die Mitarbeiter auf den Baum und befestigten an verschiedenen Stellen Stahlseile und Messgeräte. Danach wurden die Seile straff gespannt und somit die Belastungen simuliert, denen die Linde bei einem starken Sturm ausgesetzt wäre (wir berichteten).

Die Messwerte waren eindeutig: „Wenn die dünnen Äste in der Baumkrone um zweieinhalb bis drei Meter zurückgeschnitten werden – also genauso wie schon vor ein paar Jahren – geht von dem Baum keine Gefahr aus“, so Baumann. Die endgültige Entscheidung liege aber bei der Stadtverwaltung.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Meistgelesene Artikel

Vorfreude auf das Seebad

Starnberg - Nachdem „der Rohbau und die letzte Decke stehen“, wie Bürgermeisterin Eva John verkündete, feierte das Seebad am Donnerstagvormittag Richtfest.
Vorfreude auf das Seebad

Ein halber Liter Blut für 30 Liter Bier

Starnberg - Das Motto ist: „Ein guter Tropfen!“ Schirmherr ist der Landrat, den gestern zahlreiche Mitarbeiter von Hilfsorganisationen wie BRK, Polizei, Wasserwacht und …
Ein halber Liter Blut für 30 Liter Bier

BLS-Mitbegründer Jann verlässt den Stadtrat

Starnberg – Nach dem UWG-Fraktionsvorsitzenden Dr. Jochen Busse verlässt das nächste Schwergewicht den Starnberger Stadtrat: Walter H. Jann hat am Dienstag seinen …
BLS-Mitbegründer Jann verlässt den Stadtrat

Il Moro macht dicht, Eiswerkstatt kommt

Starnberg – Das Starnberger Wirte-Karussell geht in seine nächste Runde. Nach 16 Jahren in der Kreisstadt schließt Ende Januar das beliebte Eiscafé Il Moro. Die …
Il Moro macht dicht, Eiswerkstatt kommt

Kommentare