+
Ab ins Wasser: 32 Starter wagten sich auf das schmale Brett.

Fischerstecken am Starnberger See

Nur einer blieb trocken - der neue König

Starnberg - Standsicherheit siegt: Anton Hinterholzer aus Ambach ist neuer Fischerkönig vom Starnberger See. Beim Prinzregent-Luitpold-Fischerstechen blieb er als einziger auf dem nur 26 Zentimeter breiten Brett - eine echte Kunst, auch für Schlumpfine.

Der neue König: Anton Hinterholzer (l.).

Nur alle fünf Jahre haben Sportstecher und Berufsfischer die Chance, beim Prinzregent-Luitpold-Fischerstechen des Heimat- und Volkstrachtenvereins Starnberg zu siegen. Deswegen legen sich die Gladiatoren mächtig ins Zeug, trainieren wochenlang und lassen sich auch optisch einiges einfallen. Ulrich Seebauer kam beispielsweise als Froschkönig, Thomas Goetzke als Schlumpfine. Die Aufgabe war für alle gleich: Den Gegner mit einer Lanze vom Brett zu stoßen.

Bei den Sportstechern siegte am Ende der Starnberger Kurt Kastenmeier. Bei den Berufsfischern gab es ein hartes Finale zwischen dem Sieger von 2007, Michael Menzinger aus Ambach, und seinem Landsmann Anton Hinterholzer. Letzterer behielt nach knapp 20 Minuten die Oberhand - und blieb als einziger trocken.

Prinzregent-Luitpold-Fischerstechen am Starnberger See

Das offizielle Endergebnis des Prinzregent-Luitpold-Fischerstechens 2012 des Heimat- und Volkstrachtenvereins Starnberg:

Sportstecher: 1. Kurt Kastenmeier, Starnberg; 2. Ulrich Seebauer, Starnberg; 3. Matthias Kittel, Starnberg; 4. Andreas Ketterl, Germering; 5. Uli Klepser, Starnberg; 6. Johannes Bernlochner, Hochstadt; 7. Franz Baumgartner, Starnberg; 8. Josef Erhard, Starnberg; 9. Alexander Specht, Starnberg; 10. Florian Luther, Starnberg; 11. Matthias Sattler, Starnberg; 12. Thomas Engruber, Starnberg; 13. Konrad Kastenmeier, Starnberg; 14. Maximilian Ketterl, München; 15. Dennis Kunz, München; 16. Maximilian von Heydenaber, Starnberg; 17. Christoph Semler, Söcking; 18. Ulrich Wörsching, Starnberg.

Berufsfischer: 1. Anton Hinterholzer, Ambach; 2. Michael Menzinger, Ambach; 3. Martin Weber, Ambach; 4. Peter Dechant, Starnberg; 5. Kilian Schropp, Starnberg; 6. Nico Greif, Tutzing; 7. Josef Lidl, Ambach; 8. Thomas Goetzke, Possenhofen; 9. Benedikt Lidl, Seeshaupt; 10. Tobias Böck, Ammerland; 11. Andreas Lidl, Seeshaupt; 12. Michael Reichart, Seeheim; 13. Gregor Hauer, Tutzing; 14. Ludwig Erhard, Possenhofen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schon wieder müssen die Feuerwehren ausrücken

Landkreis – Die Ausrüstung der Feuerwehrkräfte dürfte noch gar nicht getrocknet sein nach den witterungsbedingten Einsätzen am Montag. Am Dienstag mussten die …
Schon wieder müssen die Feuerwehren ausrücken

"Froschbande" zu hohen Haftstrafen verurteilt

Wien/Meiling - Hohe Haftstrafen für die Mitglieder der "Froschbande": Die brutalen Raubmörder wurden am Montag in Wien verurteilt.
"Froschbande" zu hohen Haftstrafen verurteilt

Überraschung: Kroos-Baby ist eine Starnbergerin!

Starnberg - Seit wenigen Tagen ist Toni Kroos zweifacher Vater. Sein Töchterchen Amelie kam sogar in Bayern zu Welt. Der Star von Real Madrid vertraut den Starnberger …
Überraschung: Kroos-Baby ist eine Starnbergerin!

Aquaplaning: Unfallserie auf der A 95 - mehrere Fahrzeuge Schrott

Aufgrund der starken Regenfälle ereigneten sich Montagfrüh sechs Unfälle auf der A 95 zwischen Penzberg und Starnberg. In allen Fällen waren die Fahrer in einem …
Aquaplaning: Unfallserie auf der A 95 - mehrere Fahrzeuge Schrott

Kommentare